Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Jean-Michel Jarre Alone Together Konzert

Jean-Michel Jarre Alone Together Konzert  ·  Quelle: Jean-Michel Jarre

ANZEIGE

Jean-Michel Jarre ist schon immer für seine pompösen Konzerte bekannt gewesen. Einen weiteren Meilenstein will der französische Künstler an diesem Sonntag, den 21. Juni setzen. Dann findet das Konzert „Alone Together“ zur Feierlichkeit der „Fête de la Musique 2020“ statt. Diesmal allerdings rein virtuell.

ANZEIGE
ANZEIGE

Alone Together: Live-Konzert auf YouTube, Facebook und in VR

Mit dem Konzert will der Musiker ein wichtiges Signal setzten – völlig unabhängig von der gegenwärtigen Situation für Live-Veranstaltungen. Die Message: „Musik und Live-Performance haben einen Wert“. Außerdem will Jarre demonstrieren, welche Möglichkeiten VR– und AR-Technologien für Aufführung, Produktion und Distribution bieten.

In dem Konzert wird Jean-Michel Jarre mit einem Avatar auftreten und in einer virtuellen Welt performen, die extra für diesen Anlass entworfen wurde. Die Zuschauer können dies mit Oculus Rift, HTC Hive, Valve Index, Samsung Odyssey, Windows Mixed Reality verfolgen. Wer kein Headset besitzt, kann alternativ auf YouTube und Facebook in 2D zuschauen.

Im Hof des Palais Royal ist eine Auswahl von Studenten eingeladen, die ein „stilles Konzert“ sehen und sich über Kopfhörer, die mit ihren Smartphones verbunden sind, einklinken müssen. Nach dem Konzert können die Studenten mit Jarres Avatar chatten und sogar einen Besuch im virtuellen Backstage-Bereich vornehmen. Die Grenze zwischen physikalischer und virtueller Welt will der Künstler einreißen, indem er die ausgewählten Zuschauer dann in Person trifft und diesen sein Live-Studio zeigt.

Aus Jean-Michel Jarres Sicht haben virtuelle und erweiterte Realitäten für darstellende Künste den gleichen Einfluss wie einstmals das Kino für das Theater.

Das Konzert findet am 21. Juni 2020 um 21:15 Uhr statt. Auf der offiziellen Website von Jean-Michel Jarre findet ihr alle weiteren Infos und notwendigen Links.

Seid ihr dabei und was haltet ihr von der Idee?

Weitere Infos

Video (zum Eingrooven)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Jean-Michel Jarre: Kostenloses Live-Konzert in VR am 21. Juni – auch in 2D!”

  1. Marc sagt:

    Moin Zusammen,

    ich habe mir jenen Event am gestrigen Abend mal gegeben, wenn auch lediglich in 2-D auf YouTube.
    Trotz etwas verzögertem Start und kleineren technischen Schwierigkeiten, die es zu Beginn des Streams gab (Bild und Ton waren etwas ruckelig, Metronom war bei den ersten paar Tracks durchgängig zu hören), ziehe ich den Hut vor JMJ und seinem Team dafür, dass sie diesen Event auf die Beine gestellt und kostenlos angeboten haben. Und daher sind die o.g. Dinge auch wirklich vernachlässigbar, denn so etwas passiert eben in anderen Live-Situationen auch. Also, gemäß dem Sprichwort: „Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul“ kann ich nur sagen, dass es echt Spaß gemacht hat. Danke und bitte mehr davon!
    Und mit etwas Fantasie und Wunschdenken wäre die nächste Stufe dessen evtl. eine Online-und Echtzeit-Kolaboration von JMJ, Kraftwerk und Tangerine Dream + einen „New Schooler“ der Elektronikszene, wie z.B. Skrillex oder so. Das wäre sicherlich schon ein Knaller, aber wie gesagt: ist nur Wunschdenken. :)

    Cheers!

  2. Tomstone sagt:

    Hi!
    Nach 10 min. auf Youtube ohne Bild habe ich aufgegeben. Nun, danke trotzdem für den Versuch.
    gruß
    Tom

    • Marc sagt:

      Du hast ab 21:15 Uhr wahrscheinlich nur das Standbild gesehen und dem Track „Waiting for Cousteau“ gelauscht, bevor dann um 21:41 Uhr der eigentliche Stream bestartet wurde. (???). Ich habe mich anfangs auch gewundert und gefragt, ob das Standbild der Stream sein soll. Das Warten hat sich dann aber gelohnt, finde ich. Für meinen Geschmack war die Mucke zwar etwas zu Four-On-The_Floor-lastig, aber dem Zweck sicherlich angemessen, nämlich in der Zeit der Teil-Isolation (virtuell) Party zu machen. Insofern war’s ein gelungenes Konzert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.