Noch 25 Tage
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
iZotope RX 8

iZotope RX 8  ·  Quelle: iZotope

iZotope RX 8 Composite View

iZotope RX 8 Composite View  ·  Quelle: iZotope

iZotope meldet sich mit der Veröffentlichung von RX 8 und der RX Post Production Suite 5 zurück. Für Musik- und Postproduktion sowie Content-Erstellung sind da so einige neue Features enthalten – neben den üblichen Verbesserungen.

iZotope RX 8

Gucken wir uns erst mal RX 8 an. Zwei Jahre hat sich iZotope seit Version 7 Zeit gelassen. Wie gehabt, ist RX 8 in drei Ausführungen (Elements, Standard und Advanced) erhältlich, die meisten neuen Funktionen und Updates sind zumindest in der Standard- und Advanced-Version enthalten – auch wenn das „What’s New“ Video direkt mit den für Advanced exklusiven Features anfängt. Wir sortieren das mal für einen besseren Überblick:

In allen drei Versionen findet ihr das überarbeitete De-hum, das störenderes Brummen und Summen noch intelligenter aus der Aufnahme entfernt. Horizontal Scrolling lässt euch schneller mit der Restaurations-Software arbeiten, das freut sicherlich die User. Und auch neue Color Schemes stehen für euch zur Verfügung.

iZotope RX 8 Guitar De-noise

iZotope RX 8 Guitar De-noise

Neuheiten in der Standard- und Adavanced-Version:

Da ist zunächst der verbesserte Batch Processor, der jetzt direkt Bittiefe, Samplerates oder die Spielzeit anzeigt und gleichzeitig in mehrere Formate exportieren kann. Module für Bearbeitung könnt ihr beliebig anordnen, auch das Interface lässt sich in der Größe skalieren.

Guitar De-noise richtet sich speziell nach den Anforderungen für Aufnahmen von Gitarrenspuren und „säubert“ diese in verschiedenen „Problemzonen“. In dem Video könnt ihr euch ein paar Vorher- und Nachher-Beispiele anschauen, die das ganz gut demonstrieren.

Music Rebalance funktioniert jetzt noch besser und bietet Solo-Funktionen, automatisches Splitten in Stems und verbesserte Algorithmen. Das ist nicht nur praktisch, um Mixe nachträglich auszubalancieren, sondern hilft auch beim Erstellen von Edits oder Remixen.

Loudness Control bietet eine optimierte Kontrolle über die Lautheit des Projekts, je nach Einsatz gibt es da ja die unterschiedlichsten Anforderungen. Mit einem einzelnen Mausklick sollt ihr damit fix zu den notwendigen Ergebnissen kommen.

Die verbesserte Composite View lässt euch bis zu 32 individuelle Audiospuren in einem Wisch bearbeiten – vorher waren da nur 16 möglich. Mal schauen, wie viele es dann in Version 9 sein werden.

iZotope RX 8 Spectral Recovery

iZotope RX 8 Spectral Recovery

Exklusiv in RX 8 Advanced:

Spectral Recovery basiert auf Machine Learning und erweitert quasi fehlende Frequenzen in Aufnahmen. Die werden so aufgefrischt und Sprache so zum Beispiel verständlicher und natürlicher gemacht. Aufnahmen mit dem Handy oder datenreduzierte Files wie MP3s bekommen so einen neuen Glanz. Dafür stehen natürlich auch gleich ein paar Presets bereit, mit denen ihr gängige Probleme angeht.

Wow & Flutter sorgt hier nicht für einen „eiernden“ Sound, wie das bei einigen anderen Plug-ins gewünscht ist – nein, RX 8 beseitigt genau diesen Effekt und macht die Audiospuren „gerade“.

Dialogue Isolate isoliert Sprache in Aufnahmen noch präziser von störenden Hintergrundgeräuschen, selbst bei drastischen Einstellungen kommen hier laut Hersteller weiterhin natürlich klingende Ergebnisse raus.

iZotope RX Post Production Suite 5

Ebenfalls neu ist die RX Post Production Suite 5. Falls ihr für jede erdenkliche Aufgabe im Bereich Postproduktion gerüstet sein wollt, bekommt ihr hiermit folgende Produkte:

  • RX 8 Advanced
  • Dialogue Match
  • Neutron 3 Advanced
  • Nectar 3 (inklusive Melodyne 5 Essential)
  • Insight 2
  • RX Loudness Control
  • Relay
  • Tonal Balance Control 2
  • Symphony 3D und Stratus 3D von Exponential Audio
  • All-Access-Pass für das Video Training Tool Groove 3 (für ein Jahr)

Spezifikation und Preise

iZotope RX 8 läuft auf macOS (10.13.6 oder neuer) sowie Windows 10. Die Plug-in sind als VST2, VST3, AU und AAX erhältlich, nur in 64 Bit.

Bis zum 14. Oktober gibt es ein Angebot zur Einführung und ihr bezahlt 96 Euro für Elements statt 129 Euro (hier bei Thomann*), 289 Euro für RX 8 Standard statt 399 Euro (hier bei Thomann*) und 969 Euro für RX 8 Advanced statt 1199 Euro (hier bei Thomann*). Ein Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard kostet euch bei unserem Partner Thomann 194 Euro (findet ihr hier*) statt 399 Euro. Die RX Post Production Suite 5 bekommt ihr für 1459 Euro statt 1999 Euro (hier bei Thomann*).

Weitere Infos

Videos

*Affiliate-Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.