Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

PowerBridge ist das fehlende Teil für iOS-Musiker  ·  Quelle: ikmultimedia.com

Jeder, der aktiv mit iPhone, iPad oder iPod Touch Musik macht, kommt am Namen iRig kaum vorbei. IK Multimedia ist einer der großen Hersteller, wenn es um Audiozubehör für iOS-Musiker geht. Einen Haken hat die Sache aber: Man kann nur musizieren oder Akku aufladen. Mit dem PowerBridge könnte die Sache sich jetzt drehen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Eigentlich ist die Idee längst überfällig: ein kleiner Kasten zwischen Steckdose und Endgerät, der gleichzeitig Strom und Audiosignale überträgt. Warum nicht schon viel eher? Mit der PowerBridge kann man ein (!) iRig Teil mit seinem Apple Smartphone oder Tablet verwenden und es gleichzeitig aufladen.

Auf der einen Seite ist ein fest verbautes Stromkabel (internationale Versionen vorhanden) angebracht, auf der anderen Seite ein Kabel zum Smart-Device. Neben Lightning ist auch der ältere 30-Pol Anschluss möglich – auch hier muss man von vornherein wissen, was man braucht, denn auch dieses Kabel ist fest verbaut. An der Oberseite befindet sich ein Mini-DIN Anschluss zum iRig Gerät, das auch selbst über Mini-DIN oder Mini-USB verfügt.

Irgendwie kommt diese Idee sehr spät von IK Multimedia. Apples Geräte sind ja nicht gerade für lange Akkulaufzeiten bekannt, wenn man sie aktiv nutzt. (Aber das sind auch Nicht-Apple Geräte.) Im Prinzip ist die PowerBridge ein simpler Verteiler mit Schirmung im Inneren gegen das Netzbrummen. Warum das Teil nun satte 69,99 Euro kosten soll, ist mir ehrlich ein Rätsel. Und warum gibt es nur einen iRig-Anschluss und nicht ein paar mehr?

Mehr Infos: IK Multimedia PowerBridge

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “IK Multimedia veröffentlicht iRig PowerBridge”

  1. Michael Hockenberger sagt:

    kann man das Teil auch für andere Divice von (Nativ) benutzen ausser I Ring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.