von claudius | 4,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Harley Benton

ANZEIGE

In der neuen Harley Benton SC-550SL Gotoh Tribute stecken Bauteile nach klassischem Rezept – und gewölbte Decken mit einigen As. Wärmt schon einmal die Röhren vor …

ANZEIGE

Harley Benton SC-550SL Gotoh Tribute

Ich denke, ich muss nicht erwähnen, dass hier die klassische Gibson Les Paul der 50er und 60er Pate stand. Das Rezept der Harley Benton SC-550SL Gotoh Tribute ist auf alle Fälle bewährt. Gekammerter Mahagoni-Body mit gewölbter AAAA-Riegelahorndecke, lackiert in Autumn Flame Burst oder Paradise Amber Flame. Die goldene Rock-Ära lässt grüßen.

Dazu gesellt sich ein Mahagonihals mit 60s Profil, Pau Ferro Griffbrett und 22 Edelstahl-Bünden und Trapezeinlagen. Im 1. Bund ist der Hals 20 mm stark, im 12 Bund 22 mm – auch hier eher nach klassischem Vorbild.

Harley Benton SC-550SL Gotoh Tibute PAF 2

Gotoh und Lefty

Auch sonst ist alles nach dem großen Vorbild ausgerichtet: Zwei Tesla Opus-1 Zebra Alnico-5 Humbucker, die mit 3-Wege-Schalter und jeweils Tone und Volume geregelt werden. Das PAF im Namen der einen Gitarre ist übrigens nur die Abkürzung für die Farbe. Am einen Ende sind Gotoh Kluson Tuner verbaut, auf der anderen Seite DLX Tune-O-Matic (TOM) Bridge und Stop-Tail. Ab Werk sind sogar D’Addario-Saiten (10-46) aufgespannt.

Wie gut die Tesla-Pickups klingen, kann ich nicht aus erster Hand sagen. Erfahrungsgemäß sind Stock-PUs aber wenigstens brauchbar, daher sind sie auf jeden Fall einen Versuch wert. Wenn du sie aus einer LP kennst, dann schreib doch mal bitte einen Kommentar mit deinen Erfahrungen.

ANZEIGE

Übrigens: Es gibt von beiden Versionen auch eine Lefty. Der Aufpreis beträgt 10 Euro. Das geht in meinen Augen noch in Ordnung.

Harley Benton SC-550SL Gotoh Tibute AFB

Preis und Marktstart

Die Harley Benton SC-550SL Gotoh Tribute kostet als Paradise Amber Flame* und Autumn Flame Burst* jeweils 349 Euro – ab sofort können sie bestellt werden.

Harley Benton SC-550SL Gotoh PAF Tribute

Harley Benton SC-550SL Gotoh PAF Tribute

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Harley Benton SC-550SL Gotoh AFB Tribute

Harley Benton SC-550SL Gotoh AFB Tribute

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Wir sind gespannt, ob die Decken so gut wie auf den Bildern aussehen. In der Preislage wäre das quasi alternativlos. Und wie viel die Gitarren am Ende mit Weight Relief wiegen. Traditionell sind Les Pauls und andere Singlecut-Modelle von „oha, schwer“ bis „omg-so-schwer-kann-eine-gitarre-sein-dafur“-schwer.

Mehr Infos

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Harley Benton SC-550SL Gotoh Tibute PAF 2: Harley Benton
  • Harley Benton SC-550SL Gotoh Tibute AFB: Harley Benton

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Harley Benton SC-550SL Gotoh Tribute – Mahagoni und Humbucker nach klassischem Rezept”

    Marco sagt:
    0

    Mit Harley Benton Gitarren ist es so eine Sache. Wer mehr Geld ausgibt wird mit wirklich tollen Instrumenten belohnt. Aber unter 200€ wird es eher was fürs Kinderzimmer wo noch böse herumgespielt wird und man nicht viel zu verlieren hat. Wie die Pickups klingen, das ist auch Geschmackssache. Aber durch immer vermehrten Einsatz von digitalen Modeller Kram lohnt die Investition in bessere Pickups meiner Erfahrung nach nicht so wirklich. Anders ist es bei Benutzung eines echten Amps mit Röhren drin, hier können die Pickups sehr zum Sound beitragen oder eben auch nicht, und genau hier wirds kompliziert…..also einfach kaufen und testen. Aber wer ein Gitarrengeschäft in seiner Nähe hat, der sollte sich wirklich keine Gitarre online kaufen, sondern ins Geschäft gehen und unter den hunderten Gitarren dort auswählen und auch das Test Modell selbst mitnehmen dürfen. Alles andere ist ein reines Glücksspiel und man weiß nicht was einem entgangen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert