Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Google Arts & Culture Blob Opera

Google Arts & Culture Blob Opera  ·  Quelle: Google

Google experimentiert mit Machine Learning und verpackt die Ergebnisse in lustige, knuddelige Ideen. Blob Opera ist eines dieser Experimente und lässt euch im Browser vier virtuelle Blob-Opernsänger mit der Maus kontrollieren. Und mit einem Button setzt ihr ihnen Weihnachtsmützen auf und lässt sie „Jingle Bells“, „O du fröhliche“ und andere Weihnachtslieder singen.

Google Blog Opera

Google Arts & Culture heißt die Abteilung, die sich mit dem Künstler David LI zusammengetan und einen Machine Learning Algorithmus auf vier professionelle Opernsänger trainiert hat. Der Tenor Christian Joel, der Bass Frederick Tong sowie Mezzo-Sopranistin Joanna Gamble und Sopranstin Olivia Doutney haben stundenlang Material eingesungen, das die „KI“ dann als Basis für einen synthetisch erzeugten Gesang nimmt.

Die Stimmen der vier interaktiven Blobs im Webbrowser sind also keine Multisamples der Sänger und Sängerinnen, sondern werden in Echtzeit erzeugt. Mit der Maus steuert ihr den kleinen Chor. Pickt euch eine einzelne Stimme heraus und zieht den Blob dann mit einer Bewegung nach oben und unten auseinander – schon ändert sich die Tonhöhe des Gesangs. Bewegungen nach links oder rechts ändern die Laute, konkrete Worte singen die virtuellen Wesen nämlich nicht.

Sobald ihr euch einen Blob vornehmt, singen die darunter liegenden Stimmen in perfekter Harmonie mit. Die „Performance“ könnt ihr sogar aufzeichnen und über Social Media teilen – Google weiß, was sich die User wünschen.

Außerdem weiß Google auch, nach welchen Weihnachtsliedern am meisten gesucht werden. Die beliebtesten dürft ihr nämlich auswählen und dann von dem Chor zum Besten geben lassen. Und damit so richtig weihnachtliche Stimmung aufkommt, verpasst ihr den vier Genossen auf Knopfdruck Weihnachtsmützen und lässt es im Hintergrund schneien.

Vielleicht kommen bei diesen Experimenten ja irgendwann mal sogar ein paar Plug-ins heraus. Das wäre doch mal genial. Ich werde gleich direkt dem Google-Weihnachtsmann schreiben. Und euch wünsche ich gesunde und besinnliche Feiertage!

Weitere Infos

Videos

3 Antworten zu “Google Blob Opera: Interaktive KI-Blobs singen Lieder im Browser”

  1. Jan Wachsmann sagt:

    Dir & dem ganzen Team hier ebenfalls frohe Festtage 🎄🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.