Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
G&L ASAT Classic Fullerton Standard Telecaster Vintage White Copper Metallic

Die ASAT Classic wird wieder aufgelegt – erstmal in zwei Farben  ·  Quelle: G&L

Gut 10 Jahre ist es her, dass G&L die Fullerton Standard produziert hatte. Nun wird das klassische Modell ohne wirkliche Veränderungen wieder ins Programm genommen und soll noch im März in den USA ausgeliefert werden.

Die ASAT Fullerton Standard ist auf den ersten und zweiten Blick eine echte Telecaster, eben mit ein paar Änderungen, die man bei G&L so erwartet. Etwa eine minimal veränderte Bodyform, die typischen MFD Single Coils mit etwas heißerem, aber dennoch klaren Ton ihre eigene Fanbase haben oder aber die fast-Fender Kopfplatte.

G&L will das Modell für unter 1000 USD auf den Markt bringen – Straßenpreis. Ob das auch in Deutschland so sein wird, bleibt abzuwarten. Das Besondere an der Serie soll die kurze Dauer der Production Runs sein, jede Produktionswelle wird in einer anderen Farbe lackiert. Los geht es mit Vintage White und Spanish Copper Metallic am Erlebody, beide mit Ahornhals und -Griffbrett. Die Bünde sind wie immer ab Werk ge-PLEK-t, also maschinell abgerichtet. Klingt für mich nach einem stimmigen Paket.

Kurzer Geschichtsexkurs

G&L ist die Kurzform für „George and Leo“, also Fullerton und Fender.

Die Beiden haben damals bei Fender zusammen an den ikonischen Fender-Modellen Telecaster, Stratocaster, Jazz Bass und Precision Bass gearbeitet. Über getrennte Pfade und Irrwege auf beiden Seiten haben sie sich Anfang der 1980er dazu entschlossen, eine gemeinsame Firma zu gründen, die für beide auch die letzte Station sein sollte.

G&L hat die bekannten Modelle aus der Ära Fender und Musicman weiter entwickelt und ist vor allem für die etwas anderen Pickups bekannt. Für manche Musiker ist es „nicht das Wahre“, für andere „die besseren Fender“. Auf jeden Fall sind sie nicht gleich.

[collapse]

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: