Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
G&L Doheny V12 Teaser

Doheny V12  ·  Quelle: G&L

Ohne Frage ist die Jazzmaster eine sehr spezielle Gitarre – ich bin ein großer Fan und freue mich deswegen über jedes Modell, das herauskommt. So wurde auch vor geraumer Zeit von Leo Fenders letzter Lebensstation bei G&L die Doheny vorgestellt. Nun entfernen sich die Macher mit der Doheny V12 etwas vom ursprünglichen Design und packen zwei MFD-Humbucker mit umfangreicher Schaltmöglichkeit rein.

Doheny V12

Die Form bleibt gleich, auch die Ausstattung an Linde und Okoume als Bodyholz. Die große Änderung sind die zwei MFD-Humbucker. MFD ist eine Technik von Leo Fender aus den 70ern und 80ern, heißt Magnetic Field Design und erlaubt es, die Polepieces individuell einzustellen, der Output ist höher, generell sind die aber leiser als ein „normaler“ Pickup. Klanglich etwas wärmer und mit größerem Frequenzumfang.

G&L Doheny V12 Close Up

Beide Pickups können individuell gesplittet und auch in Serie oder parallel geschaltet werden. Das sind doch einige Möglichkeiten für den Soundtüftler. Dazu kommt das hauseigene Fulcrum Vibrato mit Messingsätteln – mir persönlich gefällt das Originalsystem von Fender optisch besser. Vielleicht auch nur Gewöhnungssache.

Jazzblaster

Damit ist es quasi eine Jazzblaster, also eine Jazzmaster mit Humbuckern, wenn das Original von Sonic Youth auch mit Wide Range Humbuckern ausgestattet ist. Optisch hätte hier ein Metallmantel für den PU sicher gut getan, aber das ist wohl technisch nicht drin, denn ich habe noch nie einen MFD-PU mit einem Chrom-Cover oder dergleichen gesehen. Zumindest habe ich es mir nicht gemerkt.

G&L Doheny V12 MFD Humbucker

Für 1699 USD gibt es die G&L Doheny V12 in Pharaoh Gold Firemist mit Lindebody und für 1799 USD in Old School Tobacco Sunburst mit Okoume Body. Beide sind mit karibischem Palisandergriffbrett ausgestattet.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
claudiusMaegz Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Maegz
Gast

Die G&L Doheny V12 ist der Hammer! Ich habe das Okoume-Modell und die Gitarre ist wirklich extrem vielseitig. Die Humbucker rocken richtig können aber gesplittet (seriell und parallel) auch P90 und Single Coil Sounds sehr authentisch. Gerade in der Mittelstellung mit beiden Pickups kann man sehr interessante und äußerst nutzbare Sounds herauskitzeln. Die Single Notes glocken und perlen, dass es eine Freude ist! Sehr schönes Modell für alles von Funk und Jazz über Indie-Alternative bis Rock.