Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Dave Grohl ES-335 - eigentlich sehr lecker, aber der Headstock wäre nicht mein Fall. Der soll schön an seiner Firebird bleiben.  ·  Quelle: gibson.com

Das Gold Metallic Finish ist zwar nicht wirklich Signature, bietet aber eine Abwechslung zum doch recht intensiven Blau  ·  Quelle: gibson.com

Wer Dave Grohl nicht kennt, sollte das dringend nachholen. Als Drummer ab Nirvanas legendärem Nevermind und auf Queens of the Stoneages Songs for the Deaf zu hören. Außerdem Sänger und Gitarrist der Foo Fighters. Für manche eine lebende Legende. Und das ist nur ein kleiner Auszug der wichtigsten Stationen in seinem Leben. Grohl spielt fast nur Gitarren der Marke Gibson und seit den späten 2000ern eine blaue ES-335. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis er ein Serien-Signature-Modell bekam.

Der Vorgänger, DG-335 bzw. Grohl-335 aus dem Custom Shop, war für viele unerschwinglich. Das neue Modell wird mit den angekündigten 3699 USD zwar auch kein Preiskracher, aber deutlich Dispo-freundlicher. Optisch entspricht das Modell der Gibson Trini Lopez ES-335: F-Löcher in Diamant-Form und ein non-reverse Firebird-Headstock – in meinen Augen aber nicht so toll an einer ES-335. Immerhin sind die Inlays auf dem handselektierten Palisandergriffbrett in der passenden „Split Diamond“ Form. Was mich immer wieder bei Gibson stört, ist wie auch hier der rückseitig lackierte Hals. Das ist allerdings reine Geschmackssache.

Der Korpus ist dreilagig aus Ahorn, Pappel und nochmals mit Ahorn laminiert. Eine mir unbekannte Mischung, die zumindest auf dem Blatt schon mal sehr interessant klingt. Der Kern besteht aus Ahorn, was einen deutlich knackigeren Ton herausholen dürfte. Im Gegensatz zu der Trini ist Dave Grohls Modell in Palhem Blue oder Gold Metallic erhältlich und besitzt kein Schlagbrett. Zusammen mit den verbauten Burstbucker 2 und 3 Pickups also eine deutlich moderne Konstellation einer ES-335.

Natürlich gibt es hinten auf dem Headstock und auf dem mitgeliefertem Koffer eine gedruckte Signatur von Dave Grohl – sonst wär‘ es keine Signature. ;) In den USA kommt die Gibson Dave Grohl Signature ES-335 ab dem 17. November in die Läden, in Europa kann es wohl etwas später werden. Ein genauer Termin steht bisher noch nicht fest, melde mich hier aber mit einem entsprechenden Link, sobald ich etwas erfahren habe.

UPDATE 18.11.2014: Ab 12.12.2014 ist sie voraussichtlich lieferbar. 5999 Euro inkl. Koffer.

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast
aasd

äh, hässlich?!


Gast
Dennis

Silber ja, blau leider nein, leider gar nicht.