Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Boxer Stratocaster HH E-Gitarre Front

 ·  Quelle: Fender

Auch wenn du die 1980er nicht aktiv mitbekommen hast, solltest du dir die Fender Boxer Stratocaster HH ansehen. Damit kannst du sicher nicht nur zeitlose Hair Metal Licks runterkniedeln, sondern durch die besondere Schaltung auch alle anderen Stile abdecken.

Fender Boxer Stratocaster HH

Stratocaster E-Gitarren sind für die meisten Gitarristen diese ewig gleichen E-Gitarren mit Design aus den 1950ern, 3 Singlecoils oder HSS-Bestückung und irgendwie langweilig. Wenn du aber nach einem etwas modernerem Äußeren suchst, dann könnte die Fender Boxer Stratocaster HH deine Wahl sein. Die hat nicht nur zwei outputstarke Boxer Humbucker an Bord, sondern auch eine Schaltung, die man so sich doch in allen anderen E-Gitarren mit Humbuckern wünscht. Zumindest, wenn Fender hier mal Hand angelegt hat.

Neben einem einzelnen Volume-Regler gibt es einen Coil-Split Kippschalter und den TBX Treble Bass Expander dazu. Der ist sicher nicht nur mir als wenig brauchbar in Erinnerung (wobei ich die 80er auch nicht an der Gitarre verbracht habe, sondern die Modelle später in der Hand). Das Tone-Poti ist gestackt und besitzt 5 Funktionen, die wahlweise Bass, Höhen, Presence oder Output beeinflussen.

Fender Boxer Stratocaster HH E-Gitarre Sherwood Green Inca Silver

Auf dem Blatt eine gute Sache. Mal sehen, ob Fender hier verbessert hat. Das wird sich dann in den Tests zeigen, die abseits des unten verlinkten Videos das Modell auf Herz und Nieren prüft.

Specs

Die Schaltung mal bei Seite gelegt, setzt Fender auf einen heute eher untypischen Linde-Body (zumindest für die „besseren“ Modelle), einen Ahornhals im C-Profil und ein Palisandergriffbrett mit 12“ Radius. Also schön flach zum drüberfliegen. Der Headstock ist immer schwarz lackiert – ein typisches Merkmal der 1980er. Dazu kommen Gotoh-Tuner und das hauseigene synchronisierte Zweipunkt-Tremolosystem. Das ist auch aus den 80ern übernommen, ich würde mir hier eine optionale Floyd-Rose-Konstellation wünschen.

Preis + Marktstart

Ob du die Modelle nun magst oder nicht: Ich finde sie zumindest auf dem Blatt interessant. Und wenn die nicht so schwer wie meine getesteten Originale von anno dazumal sind und die TBX-Schaltung verbessert wurde, dann stehen hier wirklich flexible Stratocaster Modelle ins Haus.

Die Fender Boxer Stratocaster HH wird in Sherwood Green Metallic* und Inca Silver* lackiert und kostet 1199,99 USD (+ Steuer + Versand). Für eine Made in Japan Fender geht das sicherlich (mittlerweile) in Ordnung.

Mehr Infos

* Affiliate Link

Video

 

Eine Antwort zu “Geht zuviel 80er? Fender Boxer Stratocaster HH”

  1. Hans-Jürgen sagt:

    Wann wird 7ender die Telecaster dazu bringen? Ich habe das Original aus 1987, eine der wenigen, die die Zeit unbeschadet überlebt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.