Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Hypebeast.com

Fender hat in Zusammenarbeit mit Hypebeast eine limitierte Auflage des Made in Japan Stratocaster-Modells entwickelt. Die Gitarre wird in der für Hypebeast typischen marinefarbenen Lackierung geliefert und ist weltweit auf nur 24 Stück begrenzt! Mal abgesehen von der Farbe, gibt es irgendetwas, das dieses Modell außergewöhnlich macht? Finden wir es heraus!

Hyper Hyper?

Was ist eigentlich ein Hypebeast? Im Allgemeinen bezieht sich der Begriff auf eine Person, die sich dem Erwerb modischer Artikel (insbesondere Kleidung und Schuhe) verschrieben hat. Jemand, der besessen von aktuell angesagten Trends ist und alles tun wird, um den gewünschten Hype zu erreichen. (Also schon mal nicht der Autor dieses Artikels.)

Die Website HYPEBEAST.com ist eine der führenden Online-Adressen für zeitgenössische Herrenmode und Streetwear. Und nun haben sich Fender und der Hersteller für eine gemeinsame Kollaboration zusammengetan, um ganz 24 (!) Stück zu produzieren.

Fender Hypebeast Stratocaster

Die Fender Hypebeast Stratocaster ist eine japanische Sonderedition, die in extrem limitierter Stückzahl angeboten wird. Das Modell hat einen Ahornhals mit 9,5-Zoll-Radius, 22 Medium-Jumbo-Bünde, einen Korpus aus Erle und wird in der für Hypebeast typischen marinefarbenen Lackierung geliefert, die sich über das gesamte Griffbrett und sogar die Kopfplatte erstreckt. Leider geil, findet ihr nicht auch?

Fender has always been closely connected to musical culture since its founding in 1946. Similarly, Hypebeast is one of the most influential online media in lifestyle and culture. Through this collaboration, we’re looking forward to bringing music closer to other cultural realms, as we share a passion for music amongst a generation immersed in fashion and lifestyle.” – Edward Cole President of APAC, Fender.

Sammlerobjekt?

Hypebeast ist ein sogenannter Content-Creator und hat eine kultartige Anhängerschaft, ähnlich wie Supreme. Und so wundert es auch nicht, dass die Aktion stark an die komplett in Weiß lackierte Fender Supreme aus 2017 erinnert.

Bei dieser limitierten Auflage dreht sich alles um Exklusivität. Außer der (zugegeben sehr ansehnlichen) Lackierung in Marineblau sowie eine speziellen Halsplatte ist quasi nicht viel anderes zu finden. Mich wundert der erschwingliche Preis, der dafür sorgen dürfte, dass die 24 Instrumente im Nu ausverkauft sein und im Wert steigen dürften. Na, wäre das etwas für euch?

Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung der Fender Hypebeast Stratocaster liegt bei 1549 Euro. Überraschend erschwinglich, wie ich finde.

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Video

Wieder mal schwach geworden oder endlich die lang ersehnte neue Axt gegönnt? Dann schau am besten gleich nach, ob du alle Zutaten parat hast, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Hast du genug Klinkenkabel*? Saiten*? Plektren*?

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Eine Antwort zu “Fender Hypebeast Stratocaster: Nur 24 Stück weltweit!”

  1. Dave sagt:

    Wer die Nummer 15 (vielleicht die 16 – ist vergrößert etwas pixelig) bekommt … erhält zwei überlackierte dicke Macken + Streifen auf der Rückseite. Zwischen Neck Plate und Tremolo Cover. Gut zu erkennen wenn man das Foto (von der Fender Website) im Bildbearbeitungsprogramm heller macht. Und es scheint keine Spiegelung zu sein – oder? Bei einer Auflage von 24 – peinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.