Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Future Retro FR-512 Touchplate Keyboard MIDI CV Controller Front

So soll es später aussehen  ·  Quelle: Future Retro / Facebook

Future Retro FR-512 Touchplate Keyboard MIDI CV Controller Halbleiter

Die Bedienelemente ganz nackt  ·  Quelle: Future Retro / Facebook

Ich hatte bis heute noch nie etwas von Future Retro gehört, wohl aber ein Kollege. Der hat mich auch auf das sehr interessante FR-512 Touchplate Keyboard gestoßen. Ein neu aufgelegtes Artefakt aus längst vergangen Zeiten mit großem Funktionsumfang.

Die Klaviatur umfasst zwei Oktaven (und 9 weiteren umschaltbaren Oktaven) sowie Touch-basierte Pitch und Mod Controller. Dazu gesellen sich ein Arpeggiator und ein Step-Sequencer, der anscheinend im Loop vorwärts und rückwärts bzw. zufällig abspielbar sein wird. Außerdem befinden sich noch (Hardware-) Regler für Glide, Swing und Tempo auf der Oberfläche. Glide zusammen mit dem als „Accent“ beschrifteten Taster lassen eine Nähe zum 303-Sequencer vermuten. Das würde nicht überraschen, hat FR dieses Prinzip in einigen ihrer Sequencer bereits verwendet.

Sehr interessant sind auch die Anschlüsse: MIDI In, Thru und Out, Clock, CV Gate, Key CV, Velocity, Touch und Mod. Damit bekommt man einen ziemlich ausgewachsenen Controller für seine Instrumente bzw. Synthesizer. Warum Future Retro aber auf die Touchplates setzt, erschließt sich mir noch nicht so ganz. Die Teile reagieren gerne mal zickig auf Feuchtigkeit und sind somit nur schwer von kalten in warme Umgebungen transportierbar – vom Einsatz in verschwitzen Clubumgebungen ganz zu schweigen. Na gut, es sieht geil aus. Future Retro ist aber auch keine preiswerte Firma, von der man mal eben ein Notfall-FR-512 einpacken könnte. Wir schätzen es später auf 4-500 Euro. Zur NAMM 2016 soll es vorgestellt werden.

Mehr Infos: Future Retro auf Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: