von Marcus Schmahl | 3,7 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: Lost-Vinyls, TEQ-421 und Bitty

Freeware Sonntag: Lost-Vinyls, TEQ-421 und Bitty  ·  Quelle: GEARNEWS

ANZEIGE

Jetzt musstet ihr schon wieder eine Woche warten und hier ist er wieder unser Freeware Sonntag. Heute ist mit dabei: der Lo-fi-Effekt Lost-Vinyls, der 3-Band EQ TEQ-421 und ein ungewöhnlicher FX namens Bitty.

ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plugins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

SuperflyDSP Lost-Vinyls

Nach Lost Tapes startet dieser Freeware Sonntag mit einem weiteren Effekt-Plugin von SuperflyDSP. Lost-Vinyls ist wieder einmal ein Lofi-Plugin, das den Sound von gestern in unsere DAW bringt. Ihr könnt aus verschiedenen Typen von Vinyl wählen und darüber hinaus den Anteil des Rauschens regeln sowie Glitches und weitere Artefakte hinzufügen. Der obligatorische Wow & Flutter Modulationseffekt darf natürlich bei solch einem Effekt nicht fehlen. Denn genau das bringt doch erst das Leben in die Bude. Ein aktivierbarer Crunch-Mode bringt Distortion und Obertöne zum Original. Der Stereo-Switch schaltet einen einzigartigen Stereo-Widener zum Effektsignal.

Das Plugin läuft auf Windows, Linux und macOS als VST3 und AU. Mit dem Passwort „SuperflyDSP“ könnt ihr den Download starten.

Hier geht’s zum Download

Voxengo TEQ-421

Ein alter Bekannter der Plugin-Szene ist Voxengo. Mit TEQ-421 verschenken der Entwickler einen einfachen 3-Band Equalizer. Und das ohne viel Schnickschnack und grafischen Zusätzen. Man kann noch nicht einmal die Frequenz der einzelnen Bänder wählen. Aber genau das bringt einen Mix- und Mastering-Profi oftmals schneller zum gewollten Ziel. Minimalismus ist King! Die voreingestellten Frequenzen sind natürlich laut Hersteller perfekt ausgewählt, um das bestmögliche Ergebnis zu liefern. Dazu erweitert Voxengo das Tool mit einer eigenen Klangfärbung, wie sie nur in analoger Hardware oder teuren Emulationen zu finden ist. Diese Koloration ist ebenso in dem hauseigenen Effekt HarmoniEQ enthalten.

Das Plugin läuft auf macOS und Windows als VST, AU, AAX und VST3.

Hier geht’s zum Download

Witch Pig Bitty

Ein nicht ganz so „jugendfreies“ Effekt-Plugin liefert uns diese Woche zum Freeware Sonntag der Entwickler Witch Pig mit Bitty. Eigentlich steckt ein modulierender Bitcrusher hinter diesem Tool, das aber grafisch Brüste zeigt, die man „bedienen“ muss, um den Effekt zu erzeugen. Dann liegen dem Paket etliche Presets mit den Namen “Sucks Big Time”, “Gnawed & Sore” und “Sick & Screaming” bei – die Übersetzung sparen wir uns hier, bevor wir im Gesicht erröten. „Political Correctness“ sieht anders aus, aber auch ein bisschen Spaß muss sein. Am Ende geht es hier natürlich nur um Musik. Also ran an den „Speck“ (Sorry – das musste jetzt sein).

Das Plug-in läuft auf Windows als VST3.

ANZEIGE

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Videos zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audiobeispiele zur Freeware

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von SoundCloud zu laden.

Inhalt laden

Bildquellen:
  • superflydsp-lost-vinyls: SuperflyDSP
  • voxengo-teq-421: Voxengo
  • witchpig-bitty: Witch Pig
Freeware Sonntag: Lost-Vinyls, TEQ-421 und Bitty

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

6 Antworten zu “Freeware Sonntag: Lost-Vinyls, TEQ-421 und Bitty”

    Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
    1

    Vielen Dank für die Tolle Idee, jeden Sonntag die Freeware hier anzupreisen! Vor allem weil es auch so einen uneigennützigen Charakter hat. Finde ich echt nett, gerade in einer Zeit in der Freeware so gut geworden ist, so dass sich so mancher Musiker damit locker über Wasser halten könnte ohne eine müde Mark zu verschwenden! Warum die Menschen trotzdem immer wieder viel Geld für immer wieder das gleiche ausgeben scheint zwar unsinnig, aber ist für die Hersteller von Profi Software ein wichtiges Verhalten. 🤣

    Thomas Martin sagt:
    1

    Was genau ist an etwas anzüglichen Witzen „politisch inkorrekt“? Dieses Label wird inflationär gebraucht und keiner scheint zu wissen oder sich dafür zu interessieren, was es bedeuten soll. 🤷🏻‍♂️

    der Lehrer sagt:
    -1

    Titten als „Knöpfe“ ist nicht anzüglich sondern sexistisch, und das wäre es auch schon vor 50 Jahren gewesen.
    „Ran an den Speck“ – echt peinlich!

      Obergesangsverein Berlin sagt:
      0

      Allein der Name, der Lehrer, zeigt schon die Gesinnung. Naja Es muss sie immer wieder geben.

      Specktorpedo sagt:
      0

      Sei froh dass des Plugin nicht als „modulated Bitchcrusher“ benamst wurde , sonst drohte hier ein Herzpatscher 😙

      Manfred Knauthe sagt:
      1

      Sehe ich ähnlich; sowas geht gar nicht.

      Hier merkt man direkt wieder wer lediglich amateurhaft frickelt und wer professionell mit Klienten zu tun hat, welche auch direkt vor Ort mitbeteiligt sind und die Arbeitsmittel / -methoden einsehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert