von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: KranchDD, VS Conga und TheUtility

Freeware Sonntag: KranchDD, VS Conga und TheUtility  ·  Quelle: GEARNEWS, Marcus

ANZEIGE

Am Freeware Sonntag denken wir bei Suche nach den Highlights der Woche immer wieder an euch. Denn wir wollen natürlich immer nur das Sahnehäubchen präsentieren. Heute sind folgende Plug-ins mit dabei: das Distortion-Experiment KranchDD, die Groove-Maschine VS Conga und der Dry/Wet-Mixer TheUtility.

ANZEIGE
ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Kindzaudio KranchDD

Dieser Freeware Sonntag startet mit einem wirklich interessanten Distortion-Monster-Plug-in von Kindzaudio. KranchDD heißt das gute und kostenlose Stück und liefert uns in der jetzt gerade erschienenen Version 1.8 künstlerisch experimentelle Verzerrungen par excellence. Regeln könnt ihr die Ein– und Ausgangslautstärke, Frequency, Resonance des Filters (stufenlos zwischen LP, BP und HP justierbar), Distortion-Stärke mit Feedback sowie Verzerrungstyp, Dry/Wet-Mix und eine Modulation. Die Effektkette, also den Signalfluss, könnt ihr ebenfalls frei gestalten. Ein zuschaltbarer Clipper sorgt für eine Ausgabe ohne Übersteuerung.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als VST, VST3 und AU.

Hier geht’s zum Download

Alan ViSTa VS Conga

Der kostenlose VST-Klangerzeuger VS Conga von dem Entwickler Alan ViSTa ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein spezieller Rompler, der natürlich Congas in eure DAW bringt. Darüber hinaus enthält das Instrument die Klänge einer Quinto und Tumba. Ihr könnt diese drei Sounds mischen, im Panorama verteilen und dynamisch über euren MIDI-Controller einspielen. Die Dynamik und Ausgangslautstärkekönnt ihr ebenso regeln. Wegen der Lebendigkeit und zur Abwechslung hat der Entwickler jeweils zwei Round Robin Samples für vier Velocity Layers integriert. Das bedeutet 34 Samples für einen groovigen Sonntags-Brunch.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als AU, VST und VST3 in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

TheZhe TheUtility

Kleine Hilfswerkzeuge sind doch immer willkommen, die auf die Schnelle Mini-Problemchen lösen oder einfach nur für die einfachen Dinge während der Produktions- oder Mix-Phase. Auch am Freeware Sonntag befassen wir uns natürlich mit diesem Thema und stellen euch mit TheUtility von TheZhe ein solches Tool für eure heimische DAW vor. Hiermit könnt ihr Dry- und Wet-Signale miteinander mischen. Was? Oh ja! Platziert ein Plug-in vor und ein Weiteres nach einem Effekt oder einer Effektkette. Dann könnt ihr mit TheUtility das originale Audiosignal mit dem Effektteil des Signals perfekt mischen, den linken und rechten Kanal invertieren, die Kanäle linken oder „unlinken“, beide Signale voneinander subtrahieren (Complement) und MakeUp Gain anwenden. Der Entwickler freut sich über eine kleine Spende auf seiner Website, mit der ihr seine Arbeit unterstützen könnt.

Das Plug-in läuft auf macOS (inklusive M1-Support) und Windows als VST3 und AU.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Videos zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Kindzaudio KranchDD 01: Kindzaudio
  • Alan ViSTa VS Conga 01: Alan ViSTa
  • TheZhe TheUtility 01: TheZhe
Freeware Sonntag: KranchDD, VS Conga und TheUtility

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.