Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Plug-ins der Woche: Waves, TAS-X, LRC5 und CuSnP

Freeware-Plug-ins der Woche: Waves, TAS-X, LRC5 und CuSnP  ·  Quelle: gearnews, Marcus

Der Freeware Sonntag bringt heute ein paar interessante Tools, die euch das kreative Bearbeiten von Audiomaterial vereinfachen sollen. Dazu regen sie bestimmt noch eure Experimentierfreudigkeit an. Und das wie immer kostenlos. Heute im Programm: Waves, TAS-X, LRC5 und CuSnP. Audio in 3D, Schwingungen für den Sound und zwei iOS-Apps.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

BlueLab Waves

Am heutigen Freeware Sonntag erhaltet ihr von der Firma BlueLab einen 3D-visualisierendes Plug-in für euer Audiosignal. Es heißt Waves und zeigt euch Klänge und sogar ganze Spuren an Audiomaterial dreidimensional am Bildschirm. Und das sogar in mehreren Display-Modi. Verschiedene Parameter wie Zoom, Geschwindigkeiten des Pegelverlaufs und mehr sind justierbar, so dass ihr auch wirklich die Nadel im Heuhaufen finden werdet. Dieser Analyzer ist wirklich sehr interessant, um ungewollte sogar nicht hörbare Frequenzen im kompletten Spektrum darzustellen und diese nachträglich mit einem Equalizer zu eliminieren.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Beijaflor TAS-X

Die brasilianische Software-Schmiede Beijaflor entwickelt Plug-ins mit Herz. Aus diesem Grunde schenken sie uns mit TAS-X ein Tool, mit dem wir unsere Audiodaten Lautstärken-technisch formen können. Im Fachjargon heißt das: Tremolo. Hier wird ein LFO mit verschiedenen Schwingungsformen auf den Volume-Regler der Audiospur oder des Instruments losgelassen. Durch gewisse Kurvenformen (zum Beispiel Rechteck) mutiert das Plug-in zu einem Slicer, da bestimmte Teile des Sounds quasi „gemutet“ werden. Wird die Frequenz der Schwingung erhöht, erhaltet ihr sogar einen Waveshaper. Sehr schön. Das Ganze lässt sich natürlich auch zum Songtempo synchronisieren.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als AU, VST, VST3 und stand-alone.

Hier geht’s zum Produkt

NeSi Software LRC5 & CuSnP

NeSi Software ist eine blutjunge Software-Firma. Um in den Markt zu kommen und auf sich aufmerksam zu machen, verschenkt sie zum Freeware Sonntag gleich zwei iOS-Apps für Touch Device Musiker. Die nicht aussprechbaren Apps LRC5 und CuSnP gibt es natürlich im Apple iTunes Store und sind mit einem Klick auf eurem iPhone, iPad oder iPod touch installiert. Ersteres ist ein Fünfband Equalizer mit einstellbaren Parametern für Frequenz und Q-Faktor. CuSnP ist dagegen ein recht interessantes Instrument, das ein Saiteninstrument emulieren soll. Aber die virtuellen Saiten müssen durch ein Audiosignal angeregt werden, so dass sie anfangen zu „schwingen“. Spielbar ist dieses Plug-in leider nicht.

Die Apps laufen auf iOS 11.0 oder höher als AUv3 und sind mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel.

Hier geht’s zu LRC5

Hier geht’s zu CuSnP

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: