Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Plug-ins der Woche: Tarabia Distortion, Pure Mono Synth und GranuLab

Freeware-Plug-ins der Woche: Tarabia Distortion, Pure Mono Synth und GranuLab  ·  Quelle: gearnews, marcus

Freeware Sonntag ist’s heute – das heißt wieder fette Beute. So oder so ähnlich zeigen wir euch hier ein paar Leckerbissen aus der Freeware Szene. Hier ist Tarabia Distortion, Pure Mono Synth und GranuLab.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Smaolab Tarabia Distortion

Zum Freeware Sonntag bekommt ihr das kostenlose Effekt-Plug-in Tarabia Distortion völlig umsonst und dazu noch den Open Source Quellcode zum Nachprogrammieren. Das ist aber ein netter Zug des Entwicklers Smaolab! Es dreht sich hierbei um einen Verzerrer-Effekt, der soft, aber auch hart eingesetzt werden kann. Sehr cool ist das grafische Interface, das eigentlich eher an einen Comic erinnert und nicht an einen Zerrer. Also Hände hoch und ab geht es!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Hora Music Pure Mono Synth

Nicht komplett kostenlos, aber ihr könnt immerhin selbst bestimmen, was ihr für dieses Produkt zahlen wollt, ist Pure Mono Synth des Entwicklers Hora Music. Die Firma ist bekannt für ihre virtuellen VCV Rack Module, die wir hier schon erwähnten. Und genau diese wurden jetzt in dem eigenständigen monophonen Software-Synthesizer eingesetzt. Hier findet ihr den VCO und das VCF. Dazu kommen ein LFO-Paar und Hüllkurvengeneratoren für eine vielseitige Modulation des Sounds. Was will man mehr?

Das Plug-in läuft auf Windows-Rechnern als VST.

Hier geht’s zum Produkt

Ostinato GranuLab

GranuLab ist ein Resampler-Plug-in mit etlichen wirklich spaßigen Funktionen. Und das zum Freeware Sonntag natürlich komplett kostenlos! Die Modulationen und Verläufe der Parameter werden immer über den Zeitverlauf des Samples angelegt, so dass ihr sowohl kurze Drum-Loops als auch Drones verarbeiten könnt. Die grafische Benutzeroberfläche ist sehr gewöhnungsbedürftig und in mehrer Sektionen aufgeteilt. Durch verschiedene mathematische Formeln scheinen Grains des Samples in neue Bahnen gelenkt zu werden. Klingt spannend – und ist absolut kostenlos zum Ausprobieren!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows als VST in 64 Bit. Aber Vorsicht, denn die Software ist im Moment noch in der Entwicklungsphase und kann Fehler und Probleme verursachen.

Hier geht’s zur Produkt

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: