Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Sommer NAMM 2018 Jaguar Stratocaster Jazz BAss

 ·  Quelle: Fender

Auf der Sommer NAMM hat Fender vier neue Saiteninstrumente am Start: Drei Gitarren und einen Bass in zwei Farben. Es sind alles Signature-Instrumente und vor allem die Offset hat es mir angetan.

Flea Jazz Bass Active

Die Form und Specs sind vom Jazz Bass entnommen, allerdings befindet sich nur ein Fender Humbucker zwischen der Mittelposition und dem Steg, angetrieben von einem Aguilar OBP-1 Preamp mit 18 Volt. Da dürfte einiges rauskommen. Miterschaffer oder zumindest Namensgeber ist Flea, der Bassist der Red Hot Chili Peppers.

Der Bass wird in Satin Finish Silver und Rose gefertigt und soll ca. 1800 Euro ab Oktober im Handel kosten.

Fender Johnny Marr Signature Jaguar 2018

Johnny Marr Jaguar

Das Lake Placid Blue ist ein Hingucker. Die Jaguar ist sonst mit den Specs eines modifizierten 1965er Originals ausgestattet und wurde schon einmal als Signature 2012 veröffentlicht. Die Farbe ist vermutlich eine Anspielung auf Marrs neustes Album Call the Comet.

Die Signature ist mit Bare Knuckle Johnny Marr Single Coils ausgestattet und hat deutlich höheren Output, behalten aber laut Hersteller den Charakter der Jaguar bei. Geschaltet werden die mit einem 4-Positionen-Blade-Schalter im Stratocaster-Stil. Der Hals hat 22 Bünde und einen 7,25“ Radius – nicht mein persönlicher Favorit, muss es ja auch nicht immer.

Preislich soll die Johnny Marr Jaguar bei ca. 2350 Euro liegen.

Fender Albert Hammond Jr Stratocaster

Albert Hammond Jr. Stratocaster

Die erste Signature Strat ist für Albert Hammond. Als Vorbild wurde eine Strat von 1985 genommen, die selbst ein Reissue einer 1972er Strat war. Großer 70s Headstock mit TV-Logo, 3-Schrauben-Neckplate, Micro Tilt Funktion und einem PU-Wahlschalter, der zwischen Hals- und Mittelposition den Steg-PU und Hals-PU in Serie schaltet und sonst invertiert ist. Macht Sinn, denn die meisten spielen die Strat eh am Hals und da stört manchmal der Wahlschalter.

Für ca. 1000 Euro soll die Albert Hammond Jr. Stratocaster ab Oktober im Handel verfügbar sein.

Fender Jimi Hendrix Startocaster Signature 2018

Jimi Hendrix Stratocaster

Und wieder einmal muss Jimi mit seinem Namen posthum für eine Signature herhalten. Noch gibt es kein offizielles Bild, aber sie soll in einer Ultra Violet Pastellfarbe und 3-Tone-Sunburst lackiert sein, nach „Vintage“ klingen und natürlich „flipped over“ also invertiert sein. Denn Hendrix war Linkshänder und hat die Rechtshändermodelle einfach umgedreht.

Dazu sind American Vintage 65 Single Coils verbaut, der PU am Steg ist Reversed gekippt, der Hals bekommt ein C-Profil und 9,5“ Radius und Medium Jumbo Bünde. Für ca. 900 Euro soll sie ab Herbst im Handel sein.

Mehr Infos

Eine Antwort zu “Flea Bass, Hendrix Strat, Marr Jaguar und Hammond Jr. Strat – Fenders Neuheiten auf der Sommer NAMM”

  1. F.T.Kornas sagt:

    Ja,Fender Gitarren waren und sind Spielbretter:-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.