Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Fender Tone App 3 Smartphone Amp

 ·  Quelle: Fender

Viele wissen gar nicht, dass Fender neben E-Gitarren und Röhrenamps auch moderne Modeling-Amps baut. Und passend zu komplett digitalen Verstärkern gibt es auch eine passende App. Fender Tone bekommt jetzt ein Update, mit dem endlich ein essentielles Feature nachgereicht wird.

Modeling vs. App

Wenn ein Amp komplett digital steuerbar ist, warum dann nicht auch auf moderne Smartphone-Technologie setzen? Schließlich hat fast jeder eins und wenn du beim Jammen oder Üben nicht am Amp oder im PC-Editor herumschrauben möchte, dann liegt eine App nahe. Damit kannst du über Bluetooth oder WLAN den Amp einstellen und Presets mit Lieblings-Sounds anlegen. Fender Tone gibt es schon seit 2017 für die Mustang-Amps und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Mittlerweile haben auch weltbekannte Gitarristen und Bassisten ihre Presets für alle bereitgestellt.

Fender Tone 3.0

Die neuste Version der App bringt ein wichtiges Feature mit, das für jeden das Update eigentlich obligatorisch macht: Echtzeit-Editing. Du schraubst also am Telefon an deinem Sound und es wird live geändert. Das konnten die vorhergehenden Versionen noch nicht. Außerdem gibt es mehr Freiheit beim Signalrouting.

Fender Mustang GTX100

Die App verbindet sich über Bluetooth mit den Fender Amps der neuen Mustang-Serie (GT, GTX) wie dem Mustang GTX100* und bei Bassisten mit den Rumble-Modellen wie dem Rumble Studio 40*. Ihr könnt dann von 39 Amps und 73 Effektpedalen (Emulationen) eure eigenen Sounds (auch fernab von Fender-Signaturesounds) basteln. Und wenn euch nichts Passendes einfällt, dann könnt ihr Presets aus der Cloud runterladen oder eigene hochladen.

Und wenn du doch kein iOS– oder Android-Smartphone hast, dann kannst du den Tone-Editor auch am Computer mit macOS oder Windows nutzen. Die Fender Tone 3.0 App gibt es in jedem Fall kostenlosbei Fender.com oder im jeweiligen App Store.

Mehr Infos

* Affiliate Link

4 Antworten zu “Fender Tone 3.0 App – endlich in Echtzeit ändern!”

  1. Dave sagt:

    Hallo Claudius,
    leider liegt hier ein Fehler vor! Die App geht 100% nicht mit alten Mustang Amps.
    Sondern erst ab der GT Reihe … (REQUIRES A FENDER® MUSTANG™ GTX, GT, OR RUMBLE™ STAGE/STUDIO AMPLIFIER *)
    Fender hat zum 20.3. (maleben) die Fuse App (ohne Nachfolger) eingestellt. D. h. alle Mustangs der V1 und V2 Reihe aber auch der Super Champ X2 (noch andere Modelle?) stehen plötzlich ohne Software da!

    Danke Fender!

  2. Thomas sagt:

    Hallo. Ich nutze den Mustang GT200. Die tone app 3.0 funktioniert auf meinem Android Telefon mit Bluetooth und WiFi ohne Probleme. Nur mit meinem Windows Rechner funktioniert es nicht. Weder am usb Port noch über Bluetooth. Brandneuer Laptop mit Windows 10 Home Edition. Firmware auf dem Mustang ist auf dem neusten Stand. BT und usb funktionieren auf dem Rechner Fehlerfrei. Gibt es eine Lösung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.