Geschätzte Lesezeit: 57 Sekunden
Fano JM4 Bass Olypic White Front

Stoff für Jazzmaster/Jaguar Fans  ·  Quelle: Fano Guitars

Offset-Bassisten aufgepasst: Es gibt ein neues Modell von Fano, das euch das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. JM4 ist ein Bass in Fast-Jazzmasteroptik und zwei Humbuckern. Dabei kommen sie aber ohne viel Schnickschnack aus.

Die JM6 E-Gitarre war das Vorbild für den JM4 Bass, was auch die Specs des Basses erklärt. Der Bass wird von Hand gebaut und man kann beim Griffbrett noch zwischen Palisander und Ahorn auswählen und eine von 8 verschiedenen Lackierungen: Bull Black, Olympic White, Shoreline Gold, Dakota Red, Lake Placid Blue, Desert Sand, Copper Metallic und Ocean Turqoise.

34“ Mensur, 60s C-Shape Hals, 10“ Griffbrettradius sollen laut Fano für eine tolle und von Fano-Spieler bekannte Bespielbarkeit sorgen. Die JM4 sind mit zwei FanoBird Pickups (vermutlich Humbucker) und HiMax (Hi Mass) Bridge bestückt.

Auf jeden Fall eine Version der Offsetform, die Fender seit Jahren den Fans schuldig bleibt. Ich warte ja immer noch auf einen echten JM-Bass.

Fano JM4 Bass Dakota Red Front

Preis und Markstart

Auf der NAMM Ende Januar 2018 will Fano den JM4 Bass vorstellen. Im Handel soll er dann für durchaus saftige 1999 USD (+ Steuer) hängen. Für Fano allerdings ein normaler Preis.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.