Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Plankton-Electronics Spice

Plankton-Electronics Spice  ·  Quelle: Plankton Electronics

Spice ist Würze! Alles was zerrt, verbritzelt, verändert, filtert in verschiedensten Formen in einem einzigen Modul und mit 8 Steuereingängen als Mangelzentrale für Audio. Sogar Röhrenverzerrung ist mit verbaut im Plankton Spice.

Es kann sehr viel und in mehreren Formen. Das Plankton Spice bringt zunächst ein Filter mit Hoch- und Tiefpass, dann kann man das Signal bitcrushen und zusammenfalten auf digitaler Ebene. Danach kommt eine analoge Sektion mit mehreren Optionen, die ebenfalls filtert mit einem von drei Filtertypen.

Verstärkung und Drive kommt hinzu, und per Nu-Tube in 2 Geschmacksrichtungen kann entsprechend nachgeboostet werden. Es gibt diverse Verzerr-Arten von Sättigung über Clipping bis Röhre, die ausgewählt werden können. Alle Ebenen haben jeweils Steuereingänge und Abschwächer.

Es kommt über Kickstarter

Das Modul kommt via Kickstarter per Crowdfunding und es wird bald auch ein paar Demos und Videos dazu geben. Nu Tube sind Röhren, die Korg entwickelt hat, sie sind jedoch kompakt und kleiner gebaut. Damit hat man von Röhren- über diverse Transistor-Verzerrer alle möglichen Optionen, Signale aufzuwerten, zu veredeln oder einfach kaputt zu machen. Das Konzept erinnert leicht an Elektrons Analog Heat, weil auch dort einige „feste Algorithmen“ oder auch Schaltungen möglich sind. Auch die Art und Weise ist ähnlich, nämlich analog und digitale Veränderungen im Bereich Verzerrung sowie Filterung.

Mehr Information

Plankton Electronics Website weiß noch nicht viel von dem Modul oder dem Preis, es wird aber in Kürze dort entsprechend Erhellendes geben.

Der Link zur Crowdfunding-Plattform Page.

Kosten:
Es gibt Angebote ab €25 für die ENVF Platine und Panel. Es gibt 50 Angebote, daher ist es kompliziert. €441 kostet die Eurorack-Version, €468 die Desktop-Variante.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: