Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
detroit underground du-ino

detroit underground du-ino  ·  Quelle: detroit underground

detroit-du-ino-seite

detroit-du-ino-seite  ·  Quelle: Detroit underground

Es gibt durchaus eine Menge von Modulen, die mit Atmel, Arduino oder anderen Kleinrechnern ausgestattet sind, aber für den User ist das weitgehend „egal“, womit es läuft. Hier ist eine Art Interface für den Arduino. Als Kickstarter-Aktion.

Für einige ist der Name schon ziemlich cool, Detroit Underground. Da wird richtig punkig gearbeitet mit minimalen Mitteln? Das Modul ist so konstruiert, dass der Arduino quasi von hinten angedockt werden kann. Das Modul selbst hat ein Display und einen Endlosdruckknopf für die Hauptauswahl. Im unteren Teil finden sich je 5 Ein- und Ausgänge. DU-ino – dies ist nicht weniger als die Abkürzung des Firmennamens Detroit Underground.

Du-Ino – Detroit Underground

Um schon einmal etwas mit dem Modul anzufangen, gibt es einige Demo-Programme. Eine Library sorgt für Nachschub, sodass man nicht zwangsweise auch selbst etwas coden müsste. Aber natürlich kann man, dafür ist es eigentlich da. Dennoch einige Beispiele, was das genau ist:

  • Eine doppelte ADSR-Hüllkurve mit VCA und Trigger-Eingang um zwischen den Hüllkurven umzuschalten.
  • Dann gibt es einen stochastischen Drum-Sequencer mit CV-Eingängen, der die Wahrscheinlichkeit (Probability) der entsprechenden Steps steuern kann. Das ist spannend. Nennt sich PLSR.
  • QNTZR ist ein CV-Pitch-Quantizer, der natürlich eine Reihe von Skalierungen anbietet und auch eigene zulässt.
  • Der DU-SEQ Pulsing Sequencer ist deshalb interessant, da er eine Art Clone der eigenen Angebote darstellt und hier als kostenloses Programm erhältlich ist.

Die Preise und Bedingungen findet man auf der Kickstarter-Page. Sie brauchen knapp 11k Euro um das Projekt zu starten. Da die Beträge in Kanada-Dollars gelistet sind: 270,– Dollar für das günstigste Pack ohne Arduino entsprechen 177,– Euro. Mit Audino sind es 30 Dollar mehr, das entspricht 196,– Euro. Das ist nicht sehr teuer, man sollte aber davon ausgehen, dass der Zoll und Versand sicher noch 21 % extra kosten wird.

Infos

Die Idee ist gut, die Open-Source Haltung ist ebenfalls positiv, die Anlaufstellen sind wie folgt:

Video

https://www.kickstarter.com/c662fd6e-651a-45a0-8dc4-25052b77ccf9

 

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
moogulatorclaudiusRoDi Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
RoDi
Gast

Das Rechnerdingens nennt sich ARDUINO !

claudius
Editor

Heftiger Typo, da schick ich doch jemanden nochmal Richtung Duden. Danke für den Hinweis. :)