Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ SC5000M Prime

Denon DJ SC5000M Prime  ·  Quelle: Denon DJ

Mit dem SC5000M Prime bringt Denon DJ einen neuen Media-Player an den Start. Dieser basiert auf dem SC5000 Prime, wurde aber in einigen Aspekten erneuert. Wichtigstes Merkmal ist das motorisierte Jog-Wheel, das Denon DJ bei diesem Modell gleich „Plattenteller“ nennt.

Denon DJ SC5000M Prime

Den Begriff Plattenteller zu verwenden, macht hier aber auch durchaus Sinn. Mit sieben Zoll ist dieser genauso groß wie eine Single und durch den Motor bekommt man auch eine ähnliche Haptik wie bei einer rotierenden Schallplatte. Damit das Vinyl-Feeling stimmt, wurde auf eine hoch aufgelöste Reaktionszeit Wert gelegt. Und die Oberfläche selbst ist tatsächlich genauso gestaltet wie eine Vinyl-Schallplatte.

Einige neue digitale Tricks stecken natürlich auch in dem DJ-Player. Mit dem „Instant Doubles“ Feature dupliziert man bei laufendem Track schnell einen genauen Punkt auf der Zeitlinie und kann diesen dann auf einen anderen Layer oder ein anderes Deck legen. Bei zwei Playern würde das über ein Netzwerk geschehen.

Dual Layer Playback bedeutet, dass dieser Media-Player gleich mit zwei Ausgängen ausgestattet ist (sowohl analog als auch digital). Damit kann ein DJ theoretisch mit einem einzelnen Player ein ganzes DJ-Set bestreiten.

Das Verwalten von Tracks macht man mit Engine Prime, der kostenlosen Software von Denon DJ. Damit lassen sich die Bibliotheken von iTunes, Serato DJ Pro oder Rekordbox importieren, inklusive aller Playlists, Ordner, Loops oder Hot Cues. Für Nutzer von Native Instruments ist ebenfalls eine Lösung integriert, damit Anwender ihre Musiksammlung importieren können.

Features SC5000M Prime:

  • Motorisierter Plattenteller mit echtem 7” Vinyl
  • Anpassbare Vinylspannung für Slip/Scratch-Kontrolle
  • 2 variable Drehmomenteinstellungen (gering/hoch)
  • 7” HD-Display mit Multi-Touch-Gesten
  • 24 Bit/96 kHz digitalw Audioausgänge
  • Dual-Layer-Playback mit individuellen Audioausgängen
  • Spielt unkomprimierte Audioformate ab (FLAC, ALAC, WAV)
  • 8 Multifunktions-Trigger-Pads für Cues, Loops, Slices und Rolls
  • Einstellbare RGB-Farbe rund um den Plattenteller
  • 3 USB und 1 SD-Eingang für Musik-Playback
  • LAN-Ausgang zur Verbindung von bis zu vier Playern
  • Enthält Engine Prime Music Management Software

Viele DJs sehnen sich nach dem klassischen Vinyl-Feeling beim Auflegen von digitalen Musik-Files. Vielleicht kann der SC5000M Prime diesen Wunsch erfüllen. Ein motorisierter Plattenteller klingt jedenfalls nach einem interessanten Ansatz. Soviel Hi-Tech hat aber auch seinen Preis. Knapp 2150 Euro muss man dafür auf den Tisch legen.

Der SC5000M Prime soll ab Herbst 2018 erhältlich sein.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: