Confusion Studios zeigt zwei Yamaha Reface DX iOS Controller

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX1 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche

Confusion Studios MDDX2 - Oberfläche  ·  Quelle: Confusion Studios

Ab März veröffentlicht die Firma Confusion Studios zwei standalone MIDI-Editoren für das iPad. Zwei Entwickler nutzten die iOS Entwicklungsumgebung MIDI Designer Pro 2 zum Erstellen unterschiedlicher Yamaha Reface DX Editoren. MDDX1 von Helfried befasst sich eher mit dem Sounddesign, wogegen sich Ibo Kais Version mit Performance-Aufgaben beschäftigt.

Eigentlich will die Firma Confusion Studios mit den zwei standalone iOS Apps zeigen, was in der MIDI-Editoren-Entwicklungssoftware MIDI Designer Pro 2 steckt. Denn zwei unterschiedliche Nutzer dieser Software erstellten damit verschiedenartige Apps, um Yamaha Reface DX Synthesizer fernzusteuern, die ab März erhältlich sind.

Mit Helfrieds iOS App “MDDX1” könnt ihr alle Parameter des Klangerzeugers regeln und somit euren Sound designen. Das ist natürlich eine großartige Erleichterung, denn den kompletten Synthesizer über die Hardware-Oberfläche mit dem kleinen Display zu bedienen, ist nicht gerade komfortabel. Der Signalfluss und die verschiedenen Sektionen der Synthesizer-Bereiche sind grafisch in der App sehr schön und übersichtlich dargestellt. Über Touch sollte die Bedienung recht einfach vonstatten gehen. Mehrere Sub-Fenster lassen sich an der Oberseite auswählen, um in die verschiedenen Kategorien zu gelangen. Sogar an einen programmierbaren Zufallsgenerator wurde gedacht.

Der Entwickler Ibo Kai erstellte die Performance App “MDDX2” für die Yamaha Reface DX Synth. Hiermit sollt ihr live auf der Bühne oder im Studio die Parameter übersichtlich fernsteuern können. Die hier verwendeten größeren Buttons und Regler sind zum schnellen Auffinden wichtig, gerade im Live-Einsatz. Diese App verfügt ebenso über mehrere Submenüs, um die Kontrolle über alle Bereiche der Klangerzeugung abzudecken. Aber sicherlich bietet auch dieser MIDI-Editor ein angenehme Erleichterung zur schnellen Bearbeitung der Sounds.

Auf der Website der Firma Confusion Studios findet ihr auch weitere iOS Controller Apps für MIDI-Hardware, die mit MIDI Designer Pro 2 erstellt wurden.

Preis und Spezifikationen

Die iOS Editor und Performance Apps für die Korg Reface Synthesizer werden ab dem ersten März 2017 im Apple iTunes Store erhältlich sein. MDDX1 kostet 9,99 US-Dollar und MDDX2 3,99 US-Dollar. Voraussetzung für beide standalone Apps ist ein iPad mit iOS 9.3 oder höher. Höchstwahrscheinlich wird es ebenso einen Bundle-Preis mit der App MIDI Designer Pro 2 geben, mit der die Editoren erstellt wurden. Das Controller-Kreations-Tool läuft auf iPad, iPhone oder iPod Touch mit iOS 9.3 oder höher.

Mehr Infos

Video

MIDI Designer Pro 2

  • Ibo Kai

    Bez. des MDDX2 ist das leider das falsche MD-Layout. Die Abbildungen zeigen den Komplett-Editor, während der MDDX2 aber ein reiner Performance-Controller ist. Einen kompletten Voice-Editor gibt es im MDDX1 von Helfried.