Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Cherry Audio VM2500 Collection

Cherry Audio VM2500 Collection  ·  Quelle: Cherry Audio

Mit Voltage Modular hat der Hersteller Cherry Audio ein eigenes virtuelles Modular-System entwickelt, das als Plug-in auch in jeder DAW funktioniert. Regelmäßig gibt es dafür neue Module, mit der VM2500 Collection kommt jetzt ein legendäres Modular-System hinzu. ARP 2500 „in the box“. Und das für einen richtig leckeren Preis!

ANZEIGE
ANZEIGE

Cherry Audio VM2500 Collection

Der ARP 2500 ist sehr beliebt und begehrt, so gibt es diverse Versuche, den Klassiker als Hard- und Software am Leben zu halten. CMS und Behringer bauen „richtige“ Module, aber auch virtuelle Versionen wie den NicomSoft G2500 gibt es. Cherry Audio bringt nun eine Version für das virtuelle Voltage Modular heraus.

Die VM2500 Collection entstand in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen DSP-Entwickler Mark Barton (MRB Labs). Alle 18 Module des Originals finden sich in dieser Sammlung wieder und sollen laut Cherry Audio ihre jeweiligen Eigenschaft bis ins kleinste Detail wiedergeben. Daneben stecken hier aber noch ein drei neue Module drin, die für das Original zwar geplant, aber letztendlich nie veröffentlicht wurden. Dazu gehört ein Oszilloskop, ein Mixer und ein Spring-Reverb.

So detailliert die Emulation sein soll, auf die Matrix des Originals wird bei dieser Version verzichtet. Stattdessen setzt Cherry Audio auf übliche CV-Verbindungen – rein virtuell natürlich! Die CV-Attenuators funktionieren bipolar, dadurch ist die volle Kompatibilität zu Voltage Modular gesichert. Der Verzicht auf die Routing-Matrix ist aus meiner Sicht ein Vorteil, das Zusammenspiel mit anderen Modulen aus dem Voltage Modular System läuft so nahtloser.

Da der ARP 2500 ein äußerst seltenes und kostspieliges System ist, bekommt ihr mit dieser Software-Adaption die wahrscheinlich günstigste Möglichkeit, mit dessen klanglichen Möglichkeiten zu experimentieren. Mit Nucleus bietet der Hersteller ein kostenloses Einsteiger-System an, das als „Rack“ für die VM2500 Collection dienen kann.

„Hunderte“ Presets sind enthalten, damit kommen auch Newbies schnell auf ihren Spaß.

Spezifikation und Preis

Voltage Modular läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.9 oder neuer) und Windows (7 oder neuer). Die VM2500 Collection kostet für kurze Zeit 49 US-Dollar, der reguläre Preis beträgt 69 US-Dollar.

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.