Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Wylde Audio Blood Eagle E-Gitarre Teaser

Blood Eagle  ·  Quelle: Wylde Audio

Zuletzt hatten wir Zakk Wlydes Gitarrenfirma Wylde Guitars 2016 bei Gearnews mit einer SG-Style E-Gitarre mit den üblichen Extrakurven. Nun kommen endlich wieder neue Modelle. Die Blood Eagle erinnert an die Explorer, ist aber noch einen Ticken mehr „Metal“ – sicher auch, weil sie vom Gitarristen von Black Label Society kommt.

Blood Eagle

Der Name ist vor allem eins: böse. Auch die Gitarren sind aufgrund der scharfen Konturen und der Farbwahl alles andere als Hippie-Modelle. Allerdings auch nicht so übertrieben, wie es manch andere Firmen treiben … hust … BC Rich … hust.

Die Blood Eagle kommt in Mahogany Blackout und Nordic Ice. Beide mit Mahagoni-Body und Ahorndecke (quilted), dreiteiligem Ahornhals und 24,625“ Mensur. Der Headstock ist erstmalig im „Fender-Stil“ mit 6 Tunern an einer Seite ausgeführt. Die fetten Blockinlays sind Geschmackssache, für mich ist es ein Schwenk zu viel.

EMG liefert mit den 81/85-Humbuckern die übliche Metal-Kombination, die für genügend Output sorgen dürfte. Wylde Audio setzt außerdem auf Graph Tech Tusq Nut und Tone Pros (TOM) Brücke und Stoptail.

Beide Blood Eagles sollen 1149 USD kosten und „ab Januar“ verfügbar sein. Ist wohl etwas hinter dem Zeitplan, aber lieber ein fertiges Modell, als nur halbgar.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Rossford
Gast

Ja, und wann kommt die Eagle nach Deutschland? Gibt es die schon?