Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
BLEASS Reverb AU3-FX

BLEASS Reverb AU3-FX  ·  Quelle: youtube/BLEASS

Vielleicht habt ihr als iPad- bzw. iOS-Nutzer schon einmal von den BLEASS-Apps gehört. BLEASS konnten bereits mit einer Groovebox und einem Delay von sich reden machen und nun kommt das nächste Tool für  iOS-Mukker und Performer in den App-Store, ein AUv3-Hall, der bezeichnenderweise BLEASS Reverb heißt und dreistufig aufgebaut ist:

In Stufe 1 wird zunächst die Eingangsquelle modifiziert: Hier könnt ihr vor dem eigentlichen Reverb-Effekt das Eingangssignal verstärken, das Pre-Delay einstellen und den Sound mittels Low-Shelf- oder Hochpassfilter anpassen.

In der zweiten Stufe kommt der Hall zum Einsatz, hier können Parameter wie Größe , Länge Mod-Rate/Amount und Hochfrequenz-Dämpfung editiert werden. Ebenso ist ein Freezeer an Bord und dazu ein Transform XY-Panel.

In Stufe 3 kommt letztlich noch ein Ducking-Effekt zum Tragen. Der Kompresssor wird über den Dry-Input gesteuert.

Die App ist übersichtlich aufgebaut und lädt zum kreativen Spielen und Performen ein. Die Parameter sind automatisierbar, außerdem lassen sich eigene Presets speichern und in die verschiedenen Host-Anwendungen übernehmen. Sounds good, wie man dem nachstehenden Video entnehmen kann. 5,49 Euro sind dafür sicher nicht zu viel.

Zum iTunes-Store

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: