Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
BLEASS präsentiert Delay, Chorus, Shimmer und Reverb als VST3 und AU

BLEASS präsentiert Delay, Chorus, Shimmer und Reverb als VST3 und AU  ·  Quelle: BLEASS

Die französische Software-Firma BLEASS portiert ihre iOS-Effekte Delay, Chorus, Shimmer und Reverb auf die Betriebssysteme macOS und Windows. Somit könnt ihr die Tools nicht nur mobil auf iPhone und iPad einsetzen, sondern jetzt auch im Studio und in eurer DAW auf euren Audio- und Instrumentenspuren anwenden. Dazu gibt es ein Einführungsangebot für das komplette Bundle aller vier Effekte.

BLEASS Delay, Chorus, Shimmer und Reverb Plug-ins

Der App-Entwickler BLEASS ist bekannt für seine AUv3-Effekte für iOS namens Delay, Chorus, Shimmer und Reverb. Und genau diese Plug-ins laufen ab sofort auch nativ auf macOS und Windows in euren Lieblings-DAWs. Das ist für den Hersteller ein großer Schritt nach vorne. Denn jetzt öffnen sie ihre Produktpalette aus einer nischigen mobilen App-Welt in die große Rechnerlandschaft. Jetzt lassen sich die vier Effektwerkzeuge als VST3– oder AU-Plug-in in euren virtuellen Kanalzügen platzieren und erzeugen eben Delay, Chorus, Shimmer oder Reverb.

Die grafischen Interfaces sind natürlich identisch mit den iOS-Vorbildern. Und diese haben ziemlich viel zu bieten. Denn an Parametern und Funktionen mangelt es hier nicht. Dazu sind alle Sektionen farbig aufeinander abgestimmt, um die Übersicht nicht zu verlieren. Jedes Tool enthält sehr interessante Modulationen, um mehr Lebendigkeit in die Effekte zu bringen. Checkt doch mal die Videos für einen Eindruck. Dazu ist der Preis wirklich sehr attraktiv.

Preise und Daten

BLEASS Delay, Chorus, Shimmer und Reverb bekommt ihr hier bei Plugin Boutique (Affiliate) zu verschiedenen Preisen von 12,50 Euro bis 19,04 Euro. Im Bundle kostet das Gesamtpaket in der Einführungsphase und bis zum 04. Mai 2021 hier bei Plugin Boutique (Affiliate) 34,71 Euro. Die Plug-ins laufen auf Windows 8 oder höher und macOS 10.9 oder höher als VST3 und AU in 64 Bit. Etliche Presets liegen den Effekten bei.

Mehr Infos

Video

Eine Antwort zu “BLEASS präsentiert Delay, Chorus, Shimmer und Reverb als VST3 und AU”

  1. zmpfl sagt:

    SHIMMER und REVERB lohnen sich für den Preis. Einfach mal mit den Demos rumspielen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.