Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
jared dines djent ormsby 18 saiter ebaY

Die hat wirklich 18 Saiten  ·  Quelle: JARED DINES / YOUTUBE

Wir kennen das vermutlich alle: War der Abend lang und feucht-fröhlich, kann es schon mal zu einem bösen Erwachen am nächsten Morgen führen. Wenn es im Mail-Postfach fröhlich tönt “Ihr Gebot von 16.000 USD wurde bestätigt” und der Kaffee auf einmal nur noch halb so gut schmeckt, verkriecht sich die Laune schnell im Keller. Aber schon mal an die andere Seite gedacht?

Ormsby 18-Saiter von Jared Dines

Genau das ist Jared Dines passiert. Wobei es eher anders herum war. Er hat seine 18 Saiter verkauft und wollte den Erlös wohltätig in E-Gitarren für ökonomisch schlechter positionierte Kinder investieren. Das Problem kam aber gleich doppelt.

Nicht nur der Top-Bieter, sondern auch gleich noch der dahinter, haben ihre Gebote nach Ende der Auktion zurückgezogen. Beide hatten eine „lange Nacht“ und hatten wohl geboten und es am nächsten Tag bitter bereut. Kann ich bei 16 k verstehen.

Kann aber passieren. Bitter ist, dass es gleich im Doppelpack passierte und nun das Geld nicht eingenommen wurde. Wobei Jared Dines natürlich das alles medienwirksam auf YouTube inszeniert hat und überlegt, das Geld aus eigener Tasche vorzustrecken. Vor allem sehr nett, dass er die Rücknahme der Gebote akzeptiert hat.

Tombola

Aber unter seinem Video gibt es ein paar sehr gute Ideen. Die Beste war in meinen Augen eine Verlosung bzw. Tombola mit 1000 Losen zu 20 Dollar das Stück. Da wäre das Geld locker drin und 20 USD haben vermutlich mehr als andere 16.000. Und das Geld kann er dann spenden.

Warst du schonmal betrunken bei eBay unterwegs?

Hand aufs Herz: Hast du schon einmal im Suff (oder sonstigen musikerrelevanten Zuständen) etwas “aus Versehen” gekauft?

Bei mir waren es glücklicher weise „nur“ 36 Rollen Gaffa im Vorteilspack. Erschien mir klug, das auf Vorrat zu haben. Und es hält immer noch, auch wenn die Qualität leider nicht so gut ist.

Sie werden aber langsam alle. Muss wohl mal wieder einen langen Abend für die nächsten Jahre Gaffa-Versorgung planen.

UPDATE 25. Oktober

Es gab noch eine glückliche Wende: Philip Kaplan von Distrokid hat sie für 20.000 USD gekauft. Dazu hat er eine Go Fund Me Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und bei beiden Firmen Ernie Ball und Rode haben via Sweepstake 15 Produkte zur Verlosung eingesetzt, bei denen noch über 1 Monat gespendet werden kann. Aus dem Topf wird dann an alle verlost.

So hat die Sache doch noch ein gutes Ende genommen. Für die nicht so priviligierten Kinder, die durch die Aktion Instrumente bekommen sollten, sogar besser, denn es gibt deutlich mehr Geld als nur die anfänglichen 16k USD.

faith in humanity restored

Videos

Neu

Alt

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: