Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Behringer

Bei den Diskussionen um den großen Output an Synthesizern der vergangenen Monate kann man schon mal vergessen, dass Behringer auch Gitarren- und Bassverstärker im Repertoire hat. Zur NAMM 2021 präsentiert uns der Hersteller mit der HA Series drei neue Combos.

Ein Herz für kleine Combos

Unsere 2020er Bestenliste der umsatzreichsten Verstärker hat gezeigt, dass wir zwar alle von legendären Vollröhren-Boliden träumen, in der Realität jedoch besonders kompakte Comboverstärker für Einsteiger enorm wichtig für den Umsatz der Hersteller sind. Ob das nun mehr an der Beliebtheit des Formats oder dem günstigen Preis liegt, vermag ich nicht zu sagen. Fakt ist: Alle wollen ein Stück vom Kuchen abhaben.

Behringer HA Series

Die drei Solid-State-Verstärker der HA Series bieten wahlweise 10 Watt, 20 Watt oder 40 Watt und verfügen über alles, was man sich als Einsteiger nur wünschen kann. Dazu gehören zwei Kanäle (Clean und Overdrive), ein 3-Band-EQ, ein AUX-Eingang zum Abspielen von Musik externer Geräte sowie ein Kopfhöreranschluss mit Lautsprechersimulation. Somit könnt ihr auch geräuschlos üben, ohne die Nachbarn zu nerven.

Je größer, desto besser die Ausstattung

Beim kleinsten Modell, dem HA-10G mit einem 6″ Lautsprecher, ist an dieser Stelle Schluss. Der mittlere HA-20R (8″ Speaker) und der große HA-40R (10″ Speaker) besitzen zudem einen Line-Ausgang (über Miniklinke?!), einen separaten Volume-Regler für den Clean- und Overdrive-Kanal, sowie einen Reverb. Leider bietet nur der HA-40R einen Footswitch-Eingang, um die Kanäle via externem Fußschalter zu steuern. Zusätzlich verfügt der 40-Watter über einen 8-Ohm-Lautsprecherausgang zum Anschluss von externen Gitarrenboxen.

Preis

Bisher sind uns die Preise noch nicht bekannt.

Weitere Informationen

Video

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Eine Antwort zu “NAMM 2021: Behringer HA Series – drei Comboverstärker”

  1. Gast sagt:

    Ich dachte bisher immer Behringer Gitarren Verstärker hätten die Marke Bugera.
    Warum heißen die jetzt auf einmal Behringer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.