von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
BandLab als Vertrieb mit 100 % Lizenzausschüttung!

BandLab als Vertrieb mit 100 % Lizenzausschüttung!  ·  Quelle: BandLab

ANZEIGE

Die Community-Plattform BandLab beherbergt seit einigen Jahren eine riesige immer weiter wachsende Gemeinschaft an Musikern. Und das weltweit. Ihr könnt mit Bekannten und neuen Bekanntschaften zusammen sowie live musizieren, Musik produzieren, Musik mastern lassen und habt Zugriff auf Unmengen an Sounds und Loops. Jetzt könnt ihr diese erstellte Musik sogar bei Tidal, Apple Music, YouTube Music, Spotify, Amazon Music und TikTok veröffentlichen lassen. Und das das Beste: Der Lizenzerlös, also alle Einnahmen, gehören zu 100 Prozent euch!

ANZEIGE

BandLab Abonnement inklusive Musikdistribution

BandLab kündigte heute ihre neuen Pläne für einen digitalen Distributionszweig über ihre Plattform an. Die Plattform bietet bereits kreative Musikproduktion, Zusammenarbeit mit anderen Musikern, Musik-Hosting, Sound-Pakete, eine DAW (sie besitzen Cakewalk) und viele weitere wirklich interessante Funktionen (u. a. automatisches Mastering). Der neue Abonnement-Service ermöglicht es, dass Tracks, die auf BandLab hochgeladen werden, auf vielen anderen Plattformen vertrieben (also verteilt) werden können, ohne dass dabei Gebühren für die Künstler anfallen. Das heißt die Musiker (oder Labels) erhalten hierüber 100 Prozent der (Lizenz-)Einnahmen ausgeschüttet. Wow! Zu den verfügbaren Streaming- und Verkaufsdiensten gehören zurzeit Tidal, Apple Music, YouTube Music, Spotify, Amazon Music und TikTok. Sicherlich werden hier in Zukunft noch weitere folgen.

Mit 60 Millionen registrierten Nutzern besitzt BandLab jetzt schon eine große Community, die sicherlich durch dieses Angebot nochmals erweitert wird. Ihr seid schon Mitglied dieser Plattform? Dann sollte die Veröffentlichung eurer Musik recht einfach sein. Alles, was ihr tun müsst, ist zu entscheiden, welche Musik ihr der Welt präsentieren wollt. Dazu müsst ihr natürlich die monatliche Abo-Gebühr von 14,95 US-Dollar zahlen. Das gehört eben zu dieser Subscription, die aber wie gesagt einiges mehr enthält. Darunter befindet sich ein Zugang zu Profil-Boosts, unbegrenzte Möglichkeiten im BandLab-Universum und mehr Fan-Reichweite. Der Dienst basiert auf einer Partnerschaft mit FUGA, die sich auf die Einnahmenverwaltung und Distributionsservices spezialisieren.

ANZEIGE

Meng Kuok, CEO von BandLab, sagte dazu: „Wir freuen uns auch, unsere langfristige Beziehung mit FUGA über unsere bestehende Einrichtung hinaus zu verstärken, die uns bereits geholfen hat, Milliarden von Streaming-Plays für unsere ReverbNation-Künstler weltweit zu ermöglichen. Da wir bestrebt sind, erstklassige Künstlerservices und -möglichkeiten in unserer Gruppe weiter auszubauen, sind wir stolz und zuversichtlich in FUGAs Fähigkeit, unsere globalen Distributionsservices weiterhin zu unterstützen, während wir beginnen, sie in die Hände unserer unglaublichen BandLab-Community zu legen.“  Das klingt sehr vielversprechend.

Weitere Informationen zu der Plattform als Musikvertrieb

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.