Abgelaufen
von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Arturia Tape MELLO-FI

Arturia Tape MELLO-FI  ·  Quelle: Arturia

ANZEIGE

Arturia feiert mit uns die Ferienzeit und bietet für ein paar Tage das Plug-in Tape MELLO-FI kostenlos an. Der Name deutet bereits an, was uns erwartet. Warme LoFi-Sounds, die an den klanglichen Charakter eines Mellotrons erinnern. Kein Wunder, das Plug-in basiert auf dem Mellotron V des Herstellers. Wunderbar!

ANZEIGE
ANZEIGE

Arturia Tape MELLO-FI

Hinter Tape MELLO-FI steckt ein recht „kleines“ Plug-in, das aber eine große Wirkung entfalten soll. Es geht mal wieder um einen LoFi-Sound, der mit Tape (also Kassette) zusammenhängt und an ein klassisches Mellotron erinnert. Das klingt doch schon beim Lesen nach einer leckeren Kombination, oder? Uns erwarten damit leichte Sättigung und warme Verzerrungen, wohlklingende Schwankungen der Tonhöhe sowie „smooth“ gefilterte Sounds. Imperfektionen, die aber musikalisch absolut korrekt sind.

Das Plug-in eignet sich für eine ganze Reihe von Audiomaterial. Gitarren, Vocals, Synthesizer, Piano oder auch ganze Mixe können durchaus eine Prise von Tape MELLO-FI vertragen. Durch die einzelnen Sektionen wie Preamp, Tief-/Hochpassfilter und Tape-Noise lässt sich das Plug-in durchaus vielseitig einsetzen.

Die Preamp-Sektion gibt bereits drei Parameter für die klangliche Bearbeitung. Drive bietet einen Button für subtiles Clipping, Tone ändert die Klangfarbe und der Noise-Regler dosiert genau die zusätzliche Textur. Die Sektion Tape setzt auf einzelne Regler für Flutter und Wow, den Sound einer bereits abgenutzten Kassette erzeugt der Parameter Wear. Mechanics fügt außerdem Geräusche hinzu, wie sie nur durch die Mechanik eines Kassettenspielers entstehen können. Und sogar an einen Tape-Stopp-Effekt hat Arturia gedacht, der kann sogar synchron zum Host laufen und von ganzen acht Takten bis zu einem viertel Takt reichen.

Das Filter (mit 12 dB Flankensteilheit) macht bei Linksdrehung einen Tiefpass, nach rechts gibt es einen Hochpass. Das erinnert an die typischen Filter in DJ-Mixern und eignet sich hervorragend für Sweeps.

Spezifikation und Preis

Arturia Tape MELLO-FI läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.13 oder neuer – kompatibel zu M1) sowie Windows (8.1 oder neuer). NKS wird unterstützt.

Bis zum 31. Dezember 2021 bekommt ihr das Plug-in kostenlos, lohnt sich!

Weitere Infos über Arturia Tape MELLO-FI

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arturia Tape MELLO-FI

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Kostenlos: Arturia Tape MELLO-FI bringt warmen LoFi-Sound”

    pendolino sagt:
    0

    gerade eben mal getestet, klingt echt ganz gut..

    horst sagt:
    0

    wenn es gut klingt, muss das plugin kaputt sein

    Peter sagt:
    0

    @horst: hab paar Sekunden gebraucht, jetzt lieg ich am Boden ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.