Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Acustica Audio Snow

Acustica Audio Snow  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio macht weiterhin das, was das Unternehmen am besten kann: Legendäre Studio-Hardware aufstöbern, daraus Impulsantworten erstellen und diese dann in Plug-ins verwandeln. Snow ist eine neue Suite von vier einzelnen Plug-ins, die mit britischem Sound euren Spuren einheizen soll.

ANZEIGE
ANZEIGE

Acustica Audio Snow

Liebe Fans von Acustica Audio: Ihr bekommt wieder eine Emulation/Simulation/Was-auch-immer von berühmter Hardware, diesmal steht modernes, zeitgemäßes Gear britischer Herkunft auf dem Programm. Wie bei den meisten Plug-ins aus dem Hause, werden die Originale nicht beim Namen genannt, sondern nur der Hinweis gegeben, dass der (Hardware-) Entwickler einer der berühmtesten Persönlichkeiten in der Pro-Audio-Welt ist. Ihr könnt gerne raten, worauf Acustica Audio anspielt, schauen wir uns derweil die einzelnen Plug-ins dieser Suite an.

Hinter Snow EQ steckt ein 4-Band Equalizer mit Hoch- und Tiefpassfiltern, 24 Line- und Mic-Preamps (also insgesamt 48) plus der sogenannten Texture-Schaltung. Damit sollt ihr lebloses Klangmaterial reanimieren, was genau sich dahinter verbirgt, verrät der Hersteller allerdings nicht. Vielleicht wird etwas mehr „Air“ hinzugefügt oder das Signal leicht gesättigt – ein Test der Demoversion wird es wahrscheinlich zeigen.

Preamps sind ja so etwas wie ein Fetisch für Acustica Audio, so verwundert es nicht, dass es noch ein zusätzliches Snow Pre gibt. 24 Line-, 24 Mic- und vier Custom-Preamps (Mono/Stereo) werden hier nach Vorbild einer modernen britischen Konsole nachgebildet.

Acustica Audio Snow Pre

Acustica Audio Snow Pre

Der Kompressor Snow Comp beinhaltet zwei umschaltbare Dynamikprozessoren (043 – CH2) zuzüglich weiterer virtueller Preamps und ebenfalls dem bereits genannten Texture Circuit.

Zu guter Letzt wartet der Snow Master Buss auf euch und kombiniert einen Stereo-Kompressor mit einem Limiter (den ihr auch auf Bypass schalten könnt). Dazu gesellt sich ein Modul für die Bearbeitung der Stereobreite und wieder mal die „magische“ Texture-Schaltung. Tatsächlich würde mich dieses Plug-in am meisten hier interessieren.

Wie immer bei Acustica Audio bekommt ihr die Plug-ins in zwei Versionen: Standard und die ZL-Version, die mit Zero Latency arbeitet.

Freut ihr euch schon darauf, was uns der Entwickler in spätestens zwei Wochen wieder präsentiert?

Spezifikation und Preis

Acustica Audio Snow erhaltet ihr bis zum 25. Mai 2021 auf der Website des Herstellers zum Preis von 107 Euro (danach 179 Euro). Die Plug-ins laufen auf macOS 10.14 oder höher und Windows 10 oder höher als VST, AU und AAX. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch findet ihr ebenso auf der Produktseite als Download. Für die Installation und Lizenzierung ist die Aquarius-Software des Herstellers zuständig.

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.