von Moogulator | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
groove-synthesis-3rd-wave

groove-synthesis-3rd-wave  ·  Quelle: groove-synthesis

3 Wave Synthesizer

3 Wave Synthesizer  ·  Quelle: Peff Instagram

ANZEIGE

Ganz plötzlich und unerwartet taucht nun ein neuer Synthesizer mit dem Namen 3rd Wave auf. Er sieht wegen der blauen Farbe dem PPG Wave ähnlich, hat jedoch deutlich mehr Taster, jedoch mit einer Optik, die ebenfalls ganz klar an PPG orientiert zu sein scheint. Die Firma dahinter heißt Groove Synthesis.

ANZEIGE
ANZEIGE

Groove Synthesis 3rd Wave

Der Hersteller ist eine Firma namens Groove Synthesis von Geoff Farr (der in Verbindung mit den Firmen Knif(onium) und U.D.O. Audio steht). Bisher ist damit Peff’s Posting das Einzige, was auf den neuen 24-stimmigen Synthesizer hinweist. 224 Model wird noch im Text erwähnt und könnte Teil der Bezeichnung sein. Offensichtlich handelt es sich wohl um 3 Oszillatoren, viele Bedienelemente und drei (eigentlich vier) Hüllkurven für Lautstärke , Tiefpass- und SVG-Filter. In der Mitte gibt es ein Display mittlerer Größe und eine Reihe Taster darum.

Es gibt zwei analoge Filterbereiche mit Morph zwischen Tief- und Hochpass (SVF) und einen weiteren Tiefpass darüber (Ladder). Darüber befinden sich offensichtlich Sequencer-Elemente.

Die rechte Seite besteht aus 2 sync-fähigen Effekten die Type und Mix sowie 2 Parameter anbieten. Das Gerät ist 4-fach multitimbral ausgelegt (das sieht man an den vier Multi-Part Tastern rechts oben). Die Hüllkurven bieten Taster mit der Bezeichnung 3 und 4 und damit dürfte eine vierte Hüllkurve ebenfalls an Bord sein.

Ganz oben befindet sich eine Wavetable-Steuerungsabteilung und rechts daneben einige Taster für die 3 Oszillatoren und einem „ON“ Taster (Rauschen?). Mit dem „Wave Maker“ können aber eigene Wavetables erstellt werden.

Linear FM, je eine 6-stage Wave-Envelope pro Oszillator, 4 Envelopes und 4 LFOs mit Delay, Dual Effects pro Part, Pattern/Song based Sequencer pro Part und eine 16-slot Mod Matrix. gehören jedenfalls sicher dazu. Die 3rd Wave ist eine große! 

3rd Wave

3rd Wave

Wie aus heiterem Himmel

Es gibt eine Website, Lieferdatum ist inzwischen für August festgesetzt und der Preis ist ebenso bekannt mit $3795 Dollar. Die Details sind inzwischen recht gut bekannt und es gibt sogar lineare FM. Ganz sicher ist, dass hier ausreichend viel Technik und Chips verbaut ist und der heutigen Anforderung für große Synths Stand hält. 4 LFOs sind auf jeden Fall vorhanden.

Es gibt einen US-Synthesizer-Laden mit ähnlichem Namen. Zu der Zahl 224 fällt mir aktuell mit Ausnahme des Lexicon Halls aus und von Vangelis-Produktionen, auf die man sich hier vermutlich bezieht, wenig ein. Aber klar stammt das Gerät von Groove Synthesis.

Die Beschriftung „Advanced“ könnte noch weitere Funktionen als nur Wavetables bedeuten oder einfach durch die erweiterten Möglichkeiten bereits berechtigt sein.

Optisch ist er sicher attraktiv, der Klang scheint zunächst typisch für Wavetable Synthesizer. Die Konkurrenz besteht aus Waldorfs Iridium, dem Waldorf M, aber auch vielen weiteren Herstellern, die heute fast alle Wavetables beherbergen. Wir sind gespannt, was „3rd Wave“ überhaupt ist und ob das Gerät in Produktion geht oder sogar schon da ist. Aber es gibt eine Ankündigung, dass es 2022 käme. Nun hat wohl einer der Soundmenschen das Gerät offenbart. In jedem Falle gibt es einen großen „Wave Surfer“ Knopf, der vermutlich der Travel durch die Wavetables sein wird.

Groove Synthesis 3 Wave

Groove Synthesis 3rd Wave

Information und Preise

Er wird $3795 kosten und im August erstmals ausgeliefert werden. Die Vorbestellungen laufen bereits unter sales@groovesynthesis.com.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Update – Montag – das Video wurde gelöscht, somit haben wir es mit einem Leak zu tun. Es ist auch unüblich, dass man zuerst von einem Soundersteller von einem neuen Synth hört.

ANZEIGE
ANZEIGE

11 Antworten zu “Groove Synthesis 3rd Wave: ein Advanced Wavetable Synthesizer”

  1. Marco sagt:

    Oh man zuerst dachte ich, ich sehe diesen recht unbeliebten blauen Oberheim modelling Synthesizer. Aber nein doch was ganz neues. Jeden Tag kommt ein neuer Synthesizer. Soviel kann man gar nicht mehr auffassen. Ich bin einfach mal zufrieden mit dem was ich habe!

    • Moogulator sagt:

      Nein, es ist kein OB-12, Waldorf wird den Wave nicht mehr anfassen. Ebenso ist das bei anderen älteren Waldorfs der Fall. In manchen Fällen ist es sogar besonders tragisch, da Andy Busse gestorben war (HW des Wave und Microwave) und deshalb ist der M eine sehr akribische Reengineering Arbeit. Die Entwicklersysteme für MW, MW2 etc. sind alle sehr alt – dh. hier wird seitens Waldorf ganz sicher nichts mehr passieren. Der Aufwand dafür ist groß und die entprechenden Leute sind auch nicht mehr im Hause.

  2. christian wild sagt:

    waldorf soll mal endlich den onboard- sequencer des wave nachliefern. die transport-buttons sind doch schon verbaut worden. eine schande, was sich die fa. da leistete. knöpfe ohne funktion einbauen, einen mondpreis fürs flagship verlangen und dann hinterher nicht updaten. vaporware.

  3. Alien Sound sagt:

    Dieser „recht unbeliebte“ OB-12, den ich selber habe, kann aber fantastische Sounds. Liegt allerdings an dem, der ihn bedient. Nicht immer das kolportieren, was manche Stänkerer neidisch oder gehässig in den Raum werfen, nur weil er nicht original von – ach so ‚toll‘ – Tom Oberheim ist.
    Das gleiche dumme Vorurteil betrifft auch den Quasimidi Sirius, dessen Sound auch viel geiler als sein Ruf ist, den er bei arg begrenzten Geistern hat.

    Den Wave hätte ich mir ja von Behringer gewünscht, bin da aber mittlerweile desillusioniert, wenn ich mir den Preis des kommenden Xa vor Augen führe.
    Der 3rd Wave sieht lecker aus und klingt bestimmt auch so. Wird für mich aber wohl unerschwinglich sein.
    Auf mehr Demos bin ich dennoch gespannt, um mal zu sehen, was mit Wavetables sonst noch alles geht.

    • Moogulator sagt:

      Nur um es klar zu stellen: Das ist kein PPG Clone, er ist zwar blau aber das Gerät ist schon mächtiger, so eine Entwicklung stellt auch heute noch die Entwickler vor ausreichend Probleme bis es wirklich ausgeliefert werden kann – hier haben wir es mit einem eigenständigen Synth zu tun mit anderen Eigenschaften, was schon ein Unterschied bedeutet. Es gibt heute sehr viele Synths, die Wavetables nutzen, dh. da gibt es wirklich viele Demos. Aber wir werden sicher noch mehr davon sehen, wenn die offizielle Kampagne los geht – der Hersteller hat noch nicht mehr als eine Ankündigung, ist also noch nicht „bereit“.

    • Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:

      Um nochmal auf den ob12 zurück zu kommen. Ich habe den nicht zuhause und nur gehört. Nur wegen dem, ich nenns mal ‚dummgebabbl‘ im Internet kam es dazu, dass ich damals den ob12 in der Bucht nicht gekauft habe 🤦oh mann! Wie blöd 399€ wollte der. Paar Tage später war er weg! Seit dem gab es den nie mehr für den Preis 😖kein Wunder. Ja der Mann am Instrument macht natürlich die Musik!

  4. Alien Sound sagt:

    Also, ich meinte den Wave von Waldorf, dessen Namen Behringer jetzt für den PPG Klon verwendet, habe aber jetzt nicht erwartet, dass dieser Wave hier der andere Wave sein soll *g*. Der Wave war ja sauteuer. Wie Du ja eingangs schriebst (im Sequencer-Deutsch: schrubst *g*), wissen wir noch gar nicht, was das letztendlich für ein Ding sein wird, auch wenn er optische Ähnlichkeit mit PPG hat.

  5. Marko sagt:

    Dieses Jahr? Letzte Preis?

  6. ringmodulator sagt:

    Target ship date is late August.
    Intro price is $3795.
    Das ist das vermeintliche Ziel, nicht der fixe Termin.
    1. 3rd Wave is production ready. Building up units for August ship now.
    2. We are pros and have been directly involved in the design and manufacturing of over a dozen synths for others. The 3rd Wave is already in the hands of a few heavy hitters in LA who seem to like it very much.
    3. Pre-orders will be filled in the order taken and are on target for late August.
    4. Testing has been ongoing for well over a year.
    5. All features described in the specs are in place for launch.
    6. Like the responsible pros that we are, we don’t make forward-looking statements about future features. : )
    7. On Friday our website will go live with full specs and more demos.
    Also a very short demo will drop today on YouTube and another tomorrow with 6 minutes of demos of some of our presets.

    Westcoast Produktion, hoffentlich nicht wie bei Focusrite Synthesizers.

  7. Derek G. Revell sagt:

    Oh dear, I might have to sell one of my Kidney’s for this purchase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.