Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
1V/Oct The Centre

1V/Oct The Centre  ·  Quelle: 1V/Oct

Mit The Centre präsentiert der Hersteller 1V/Oct einen beeindruckenden Wavetable-Synthesizer im Eurorack-Format, der von den Software-Synthesizern Serum und Dune inspiriert ist. Jetzt ist die Kickstarter-Kampagne angelaufen und ihr könnt The Centre bestellen!

ANZEIGE
ANZEIGE

1V/Oct The Centre

Wie der Entwickler schreibt, entstand die Idee für The Centre aus dem Wunsch, Wavetables ins Eurorack zu integrieren. Aus den ersten Entwürfen, die noch einen relativ simplen Wavetable-Oszillator vorsahen, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein kompletter Synthesizer mit LFOs, Envelopes, VCAs, Filtern und Effekten.

Dabei ließ sich 1V/Oct von den beiden hoch angesehenen Software-Synthesizern Serum und Dune inspirieren. Zwar ist The Centre keine direkte Kopie eines der beiden, aber es lassen sich Wavetables beider Software-Synths importieren. Daneben ist auch der Import von WAV-Dateien in 8, 16 und 32 Bit möglich.

Modulare Struktur

Das 28 HP breite Modul ist selbst modular ausgelegt. Die verschiedenen Komponenten der Klangerzeugung wie Wavetable-Oszillatoren, LFOs, Filter, Ringmodulator, Wavefolder etc. lassen sich flexibel miteinander kombinieren, über eine unbegrenzte Zahl interner CV-Verbindungen verknüpfen und extern steuern. Auch die gleichzeitige Verwendung mehrerer Wavetable-Oszillatoren soll möglich sein, ebenso wie ein polyphoner Betrieb. Zudem soll The Centre auch gesampelte Drumsets bereitstellen und über einige Physical-Modeling-Fähigkeiten verfügen.

Gesteuert wird das Ganze über ein zentrales Display, um das sich große Zahl von Drehreglern und externen Eingängen scharen. Neben vier Inputs im 1 V/Okt-Format und vier Gate/Clock-Eingängen stellt The Centre nicht weniger als acht CV-Eingänge mit Abschwächern bereit. Hinzu kommen vier Audioausgänge. Die internen Wandler arbeiten mit 48 kHz/16 Bit.

Das sind beeindruckende Eckdaten, die The Centre aus dem Stand zu einem der komplexesten Wavetable-Module im Eurorack-Format machen. Zudem lässt sich die flexible Plattform noch erweitern, was nach Aussage des Entwicklers auch geplant ist.

Kickstarter-Kampagne und Preis

Die Kickstarter-Kampagne, die bei der abschließenden Entwicklungsarbeit und Produktion helfen soll, ist jetzt angelaufen. Und The Centre kommt an: Nach nur zwei Tagen wurde das Finanzierungsziel bereits deutlich übertroffen.

Ihr habt aber noch die Möglichkeit, die begehrten Early-Bird-Specials zu ergattern. Je nachdem, wie schnell ihr seid, kostet The Centre auf Kickstarter zwischen ca. 316 und 403 Euro. Außerdem gibt es verschiedene Pakete mit weiterem Zubehör. Die Auslieferung soll im September 2021 beginnen.

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.