von claudius | 4,2 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Boss CE-1 Chorus Ensemble Number 1

 ·  Quelle: Reverb

ANZEIGE

Du heißt vielleicht nicht Bonamassa, trotzdem kannst du altes Equipment sammeln! Hier bietet sich die Möglichkeit, das allererste Boss CE-1 Chorus Ensemble Effektpedal zu kaufen, das jemals produziert wurde. Für mehr als 1.000.000 (1 Million) Euro. Immerhin: Dazu gibt es ein Case.

ANZEIGE
ANZEIGE

Boss CE-1

Das Boss CE-1 Chorus Ensemble ist wohl eines der berühmtesten und gleichzeitig meist gehypten Modulations-Effektpedale. Nicht nur, aber hauptsächlich Gitarristen zahlen für das Original teils Mondpreise – je nach Zustand und aktuellem Hype-Train-Level.

Nun gibt es aber eine ganz besondere Chance für richtig eingefleischte Sammler, die das Pedal vermutlich nur mit Samt-Schuhen treten werden. Wenn überhaupt.

Boss CE-1 Chorus Ensemble Number 1 Seriennummer

Die Nummer 1

Auktion bei Reverb

Es ist kein Fake: Es gibt das Boss CE-1 mit der Seriennummer #S000001 zu Kaufen. Das allererste, jemals produzierte Effektpedal der Serie. Schon ein echtes CE-1 ohne Mods ist eine kleine Besonderheit, dann auch noch #1 grenzt schon an ein kleines Wunder, dass das überhaupt noch existiert und dann noch verkauft wird.

Zugegeben erinnert der aufgerufene Aktionspreis ein wenig an die Fake-Auktion des Klon Centaur #2 – dem ebenfalls ersten Pedal der Serie mit der irreführenden Seriennummer. Damit wollte Josh Scott, Mastermind hinter JHS Pedals mit sehr empfehlenswerten YouTube-Kanal, auf die Probleme auf dem Gebrauchtmarkt aufmerksam machen. Scheint so, als hätte ihn die Realität nun überholt.

Boss CE-1 Chorus Ensemble Dings und Dongs

Pattina / Shabby Chic – auch hier ein Verkaufsargument

Gute Alternativen und Clones

Ich möchte eigentlich gar nicht über die Menschen urteilen, die 1 Million Euro für ein Effektpedal übrig haben. Ich ertappe mich aber doch dabei, wie ich mir Face Palms in Dauerschleife geben möchte und überlege, was man damit alles machen könnte.

Zum Beispiel 4032 Stück des Boss CE-2w* kaufen, dem quasi Nachfolger mit CE-1 Mode. Klanglich sehr wahrscheinlich zum Verwechseln ähnlich. Wem das zu teuer ist, kann sich sicherlich auch mit 8403 Stück des Boss CE-5* versuchen. Oder noch günstiger mit dem Mooer Ensemble King* – davon könntest du dir fast 17.000 Effektpedale kaufen.

Boss CE-2w

Boss CE-2w

Kundenbewertung:
(101)
Boss CE-5

Boss CE-5

Kundenbewertung:
(160)
Mooer Ensemble King

Mooer Ensemble King

Kundenbewertung:
(133)

Oder du steckst das Geld in eine richtig tolle Gitarre, eine handvoll top Effekte und vom Rest kaufst du dir ein Stück Wald. Und einen Teil spendest du. Und einen Teil … ach, mach doch, was du willst. ;-)

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Die Nummer 1: Reverb
  • Pattina – auch hier ein Verkaufsargument: Reverb
Boss CE-1 Chorus Ensemble Number 1

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

12 Antworten zu “1 Million EURO für das allererste Boss CE-1 #001”

    Lötkolben sagt:
    -1

    Neee . . . ächt ???
    1 Million ???
    Ich hatte dafür vor 35 Jahren teilweise 60 DM bezahlt – ähnlich abgenutzt wie das auf Eurem Foto . . .

    Für ’ne Million kriegt man schon diverse Oldtimer … die wiegen 1,5 t oder mehr, haben vier Räder und auch noch einen Motor drinne …

    Es wird höchste Eisenbahn, dass Uli den Clone auf den Markt bringt, damit diesem Gewinn-Irrsinn mittels realistischer Preise der Boden unter dem Geräteboden weggebombt wird …

    Schmollus sagt:
    2

    „Immerhin: Dazu gibt es ein Case.“
    Dann geht’s ja noch.

      Lötkolben sagt:
      -1

      na ja … schon, ja, ein Case’chen . . .
      Soweit ich mich erinnere, hatte der CE-1 ein fest angebrachtes Netzkabel; wenn ich das Case’chen richtig einschätze, musste dieses Netzkabel dann auf etwa 2 cm (!) gekürzt werden, damit es da reinpasst . . .
      Dafür würde ich als Interessent dann gleich mal 75.000 € abziehen !

    DerHias sagt:
    1

    Ich hätte es um 1 Haar gekauft.
    Allerdings kaufe ich meine Effektpedale grundsätzlich doppelt (eins für den Boden, eins für den Schrank) und mit aufeinanderfolgenden Seriennummern – da ich die #S000002 vermutlich nicht finde, habe ich vom Kauf abgesehen.

      Lötkolben sagt:
      0

      “ … mit aufeinanderfolgenden Seriennummern … “ – exakt, damit die beiden auch klanglich ‚eng beieinander‘ sind, verstehe!

      Ich kann’s leider nicht kaufen, da ich keine freie Steckdose mehr habe . . .
      Das wäre bei Batteriebetrieb des Teils natürlich was anderes – aber man kann ja nicht alles haben im Leben!

        claudius sagt:
        0

        Vielleicht ist ja für 50€ noch eine Powerbank drin. ;)

          24dB sagt:
          0

          Soweit ich mich erinnere, liefert der interne Transformator des CE 1 eine symmetrische Betriebsspannung (also, gegenüber der neutralen Masse, sowohl eine positive und auch eine negative Spannung – was normalerweise Operationsverstärker benötigen) – somit wären das mindestens ZWEI Powerbanks !
          Auch ist meiner Erinnerung nach der Stromverbrauch der recht aufwändigen Schaltung relativ hoch (wie dies heutige Pedale auch haben: zumeist mehr als 100-200 mA und teilweise auch deutlich mehr …), so dass Batteriebetrieb ein richtiger Batteriefresser wäre – weswegen die Boss’ler damals eben in integriertes Netzteil vorgesehen und realisiert habe).
          Nix da – wegen fehlender freier Steckdose verzichte ich (fast weinend) auf den Erwerb dieses Schätzchens … (schnief !).
          Dafür habe ich aber etwas Geld übrig für die Heizung im Winter!

    The Real Truth sagt:
    1

    „Es ist kein Fake: Es gibt das Boss CE-1 mit der Seriennummer #S000001 zu Kaufen“
    So ein Schild mit Seriennummer dürfte nicht allzu schwer nachzumachen sein.

    Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
    0

    Das sind nur die Auswirkungen der Inflation! So viel Geld ist das doch gar nicht!!! Ich hab hier 2x 500000 Euro scheine rumliegen, eigentlich wollte ich ja meine Freundin zum Pizza essen einladen, aber das Geld reicht grad so für das Pedal, also ich find es geht so mit dem Preis fürs Boss C1, es ist ja auch schon ziemlich alt!

      24dB sagt:
      1

      Kannste mir bitte deine Adresse zusenden ?
      Und dann wünsche ich dir und deiner Freundin einen gesegneten ‚Guten Appetit‘ bei einem ausgedehnten Restaurantbesuch samt Nachtisch und noch anschließendem Absacker …
      Bitte nur einen oder zwei Hunderter mitnehmen – der Rest sollte (wegen der Gefahren auf der Straße und in der Stadt doch besser zu Hause bleiben …).
      Wie war doch gleich deine Adresse ?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.