Waves PRS SuperModels PLug-in Effekt

Waves PRS SuperModels Plug-in  ·  Quelle: Waves

Neben Gitarren baut Paul Reed Smith, kurz PRS, auch Verstärker. Waves hat sich nun drei Modelle zur Brust genommen und diese als „PRS SuperModels“ Plug-in veröffentlicht: Archon, Dallas und Blue Sierra/V9 sind die drei auserkorenen Verstärker. Und das Plug-in wurde vom Hersteller auch abgesegnet.

Archon soll laut Waves „schimmernde Cleansounds“ und „aggresiven Overdrive“ bis zur Distortion liefern und ist damit eher für Lead und Rhythmus zu gebrauchen. Der Blue Sierra/V9 ist eine frühe Version vom J-Mod 100 und für Clean und Medium-Gain gebaut. Beim Dallas kommt laut Waves klassischer, amerikanischer „Reverb Sound“ raus – ziemlich wahrscheinlich ist damit die Fender-Produktreihe gemeint.

Dazu stellt das SuperModels-Plug-in acht verschiedene Speaker- bzw. Boxensimulationen als IR bereit. Aufgenommen wurden die in Paul Reed Smiths persönlichem Studio aufgenommen. Wer auf die keine Lust hat, lädt seine eigenen IR‘s rein. Zwei gleichzeitig sind erlaubt, um Phasenschweinereien zu vermeiden kommen Techniken namens Smart Mix, Phase Mix und Time Fix zum Einsatz.

Und die „Überraschung“ zum Schluss: Waves SuperModels kostet zur Einführung nur 49 USD statt 129 USD. Bis unbestimmt und sicher auch immer mal wieder – Waves Style.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: