Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Wavemark WTAUTOMIXER

Wavemark WTAUTOMIXER  ·  Quelle: Wavemark

Der WTAUTOMIXER von Wavemark kümmert sich eigentlich nur um eine Aufgabe: Sobald bei einer (Live-) Aufnahme von Dialogen, Diskussionen oder vergleichbaren Situationen mehrere Mikrofone im Einsatz sind, klingt das Ergebnis trotzdem so sauber, als wäre nur ein Mikro im Einsatz. Das Prinzip des Plug-ins nennt sich „Gain Sharing“.

Wavemark WTAUTOMIXER

Das Plug-in soll sich für die unterschiedlichsten DAWs eignen. Der spezielle Gain-Sharing-Algorithmus steuert automatisch die Lautstärken von mehreren Mikrofonen, die gerade im Einsatz sind. Auch wenn das Wort „Automixer“ im Produktnamen auftaucht, so ist dieser Begriff laut dem Hersteller irreführend. Der Mix selbst wird nämlich nicht automatisiert, das Plug-in kümmert sich vielmehr darum, dass das Ergebnis so klingt, als ob für die Aufnahme nur ein Mikrofon im Einsatz ist.

Dafür bleibt ein Kanal offen und nimmt in Folge dauerhaft die Hintergrundgeräusche auf. Wenn nun in ein anderes Mikrofon gesprochen wird, regelt WTAUTOMIXER die eine Lautstärke herunter und die andere auf. Die Ambience soll sich dabei nicht verändern, die Aufnahme klarer bleiben und auch weniger Kammfilter-Effekte haben. Unterm Strich kommt also ein kohärenteres Ergebnis heraus. Das Video erklärt relativ gut, was das Plug-in so anstellt.

Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das weniger für Musikaufnahmen nützlich, wo vielleicht eher mit Noise Gates gearbeitet wird, sondern für Gesprächsrunden, Talkshows, Podcasts oder auch Post Processing. Ein Plug-in für spezielle Aufgaben. Besonders bei Live-Streams ist das bestimmt sehr hilfreich.

WTAUTOMIXER unterstützt bis zu 16 Kanäle, die in den drei Gruppen A, B und C zusammengefasst werden können.

Spezifikation und Preis

Wavemark WTAUTOMIXER läuft als VST3, AU und AAX auf macOS (10.13 und neuer) sowie Windows 10 – ausschließlich in 64 Bit. Für die Lizenzierung ist iLok notwendig, der kostenlose iLok-Manager reicht aus. Eine Demoversion steht zum Download bereit und funktioniert für sieben Tage. Eine Anleitung findet ihr als PDF auf der Website des Herstellers. Der Preis beträgt 160 US-Dollar zuzüglich Steuern.

Weitere Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.