Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Windows 10 und iTunes 12 Kompatibilität, iOS und Android Remote Apps, erweiterten Controller-Support... Virtual DJ 8 dreht auf.

Windows 10 und iTunes 12 Kompatibilität, iOS und Android Remote Apps, erweiterten Controller-Support... Virtual DJ 8 dreht auf.  ·  Quelle: VirtualDJ

Das Softwarehaus Atomix Productions gibt Aktualisierungen für VirtualDJ 8 bekannt: Neben einem Schwung neu unterstützter Hardware, darunter Flaggschiff-Mixer wie Ranes 62, 64 und MP2015, Numarks DJ-Controller NV und Mixtrack 3, Pioneers XDJ-1000 und Novations Launchpad, dürfte der Windows 10 und iTunes 12 Support einige User zum Update motivieren. Ferner empfiehlt der Hersteller Anwendern älterer Versionsnummern aufgrund von Änderungen im Content Unlimited Katalog (das ist sozusagen eine kostenpflichtige Flatrate für Audio-, Video- und Karaoke-Dateien), die jüngste Programmversion aufzuspielen.

Für mich nicht minder interessant ist VDJ Remote für Android. Immerhin steht das Programm iOS-Usern seit nunmehr fast vier Jahren zur Verfügung und die Portierung bestätigt einmal mehr, dass die Google-gepowerten Tablets und Smartphones langsam aber sicher in manchen Bereichen zu einer echten iOS-Alternative werden. Die App lässt euch VDJ8 auf dem Rechner „fernbedienen“, vom Tablet aus mixen und Effekte abfeuern, ja sogar die Musikbibliothek und den Online Content durchsuchen. Kostenpunkt: knapp 10 €.

Was fürs Auge gibt es auch und zwar neue Videos im Atomix Power Room. Sie demonstrieren die Performance der VDJ8 DVS-Engine  in Verbindung mit den hauseigenen Timecodes (wir berichteten). Zu sehen auch im nachstehenden Clip mit DJ Knockers von der Scratch DJ Academy Miami.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: