Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

 ·  Quelle: Vertex

ANZEIGE

Ein Dumble Overdrive Special im Bodentreterformat? Nichts Geringeres verspricht Vertex Effects mit dem neuen Ultraphonix MkII. Eine gewagte Behauptung, hinter der vier Jahre Entwicklung und 5 echte Dumble-Verstärker stecken. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Dumble

Es ist der Stoff aus dem Legenden sind: Gebrauchtpreise in Höhe von bis zu mehreren hundert tausend US-Dollar, seit Jahrzehnten nur wenige Einzelanfertigungen pro Jahr und die Nutzer gehören zu den bekanntesten Gitarristen der Welt. Der Dumble-Sound ist in aller Munde, aber leisten können ihn sich nur die Wenigsten.

Wäre es nicht großartig, wenn jemand diesen Sound als „Amp-in-a-Box“ zum Bruchteil der Sammlerpreise anbieten würde? Einen ähnlichen Gedanken hatten wohl auch die Damen und Herren von Vertex Effects. Von ihnen gibt es bereits den Steel String Supreme, nun folgt die zweite Version des Ultraphonix.

Wer mehr über die sagenumwobenen Verstärker sowie ein wenig trivia über den markanten Alexander Dumble lesen möchte, klickt hier.

Vertex Ultraphonix MkII

Vertex nimmt den Mund ganz schön voll und behauptet, dass der neue Bodentreter den Klang eines Dumble Overdrive Special einfangen würde. Eine gewagte Behauptung. Immerhin grenzt man es auf die Verstärker zwischen 1970-1990 ein. Das Ultraphonix MkII ist ein Update der ersten Version aus dem Jahr 2018. Wie sein Vorgänger besteht auch dieses Pedal aus einer rein analogen Schaltung mit einem mechanischen True-Bypass, ist dabei allerdings ganze 33% kleiner. Das spart wertvollen Platz auf dem Pedalboard. Mit MKII werden außerdem zwei häufige Rückmeldungen von Besitzern der ersten Version adressiert.

Einerseits verfügt das Gerät nun über einen vierten Regler, um einzustellen, wie heiß der Eingang des Overdrive-Schaltkreises angesteuert wird. Oft haben Single-Coil-Tonabnehmer (auf S- und T-Style-Gitarren) nicht den gleichen Output und Punch wie typischerweise LP-Gitarren. Zusätzlich wurde der Master-Regler optimiert, um den vollen Regelweg zu nutzen. Das Regler-Layout ist trotzdem erfreulich übersichtlich: Level steuert den Drive, Ratio vermischt Clean- und Distortion-Signal. Filter betont die oberen Mittenfrequenzen von 800Hz bis 1,6kHz. Das sollte euch dabei helfen, den Klang auf eure Tonabnehmer abzustimmen, so dass sowohl Single-Coils als auch Humbuckinger genutzt werden können. Master ist selbsterklärend.

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ein unmögliches Unterfangen?

Es gibt viele Dumble-in-a-box-Produkte auf dem Markt. Die große Frage ist, ist der Ultraphonix eine exakte Reproduktion des ODS? Da ein echter Dumble Overdrive Special ein kleines Vermögen kostet, kann das wohl kaum jemand beurteilen. Allerdings wissen wir, dass Howard Dumble jeden Verstärker individuell für den jeweiligen Kunden gebaut hat. Mit anderen Worten: Kein Dumble klingt gleich.

Die Forschung und Entwicklung für das Ultraphonix-Pedal dauerte über vier (4) Jahre! Von 2012 bis 2016 hat Vertex fünf echte Dumble Overdrive Special in die Hände bekommen und konnte so immer wieder mit den Originalen vergleichen. Viele dieser Verstärker waren im Besitz von weltberühmten Gitarristen.

Mit dem Wissen, dass diese Amps auf ihre Käufer abgestimmt wurden, war es das Ziel, den „X-Faktor“ unter einer Vielzahl von Dumble ODS-Verstärkern zu finden und die Essenz in einem „Amp in a Box“-Pedal zu destillieren.

Hört selbst

Das offizielle Demovideo auf YouTube klingt gar nicht so weit von dem entfernt, was man von einem Overdrive-Sound mit Dumble-Aroma erwarten würde. Denkt euch das Pedal einfach als gute Lösung für alle, die auf der Suche nach dem amerikanischen Boutique-Sound sind.

Preis

Das Vertex Ultraphonix MkII kostet 199,99 US-Dollar und wird bestimmt in den kommenden Wochen auch in Deutschland erhältlich sein.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel*, Patchkabel* oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Vertex Ultraphonix MkII: Legendärer Dumble ODS in Pedalform?”

    • stephan sagt:

      Die Geschichte ist mir bekannt. Da sich der CEO anschließend sehr ehrlich dazu geäußert hat, habe ich bewusst auf die Erwähnung der Story verzichtet. Ich denke, mit dem Verlust von Michael Landau und dem dazugehörigen Shitstorm wird er seine Lektion gelernt haben. Eigentlich wundert es mich, dass er trotzdem unter dem alten Namen weiter macht, da ihm so ewig dieser Ruf anhaften wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.