Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
System80 880

System80 880  ·  Quelle: System80

Analoge TR808 Cloner gibt es inzwischen schon mehrere, die bekanntesten sind wohl Acidlab Miami und Yocto und vielleicht auch jene noch immer nicht erhältliche eines bekannten Herstellers, der bekannt für so etwas ist.

Wer aufgepasst hat, hat bereits die kleine Eurorack-Version der TR808 aus früheren Meldungen gefunden. Nicht jeder möchte dieses kleine Format, weshalb es jetzt einen Entwurf als Prototyp gibt, der andeutet, dass die Desktop-Version in „normaler“ Größe bald fertig sein wird.

Farben und Normen

Wie Roland damit umgeht, ist noch nicht so genau zu sagen, denn das einzige registrierte Patent, was sie erst kürzlich eingereicht haben sind die Farben der 16 Step-Taster. Es ist damit möglich die kleine Firma, die viel aus und von Roland-ähnlichen erwachsen ist und beispielsweise das Filter des Jupiter 6 als Modul anbietet und ähnliches.

Getroffen!

Ähnlich wie das kleine Eurorack bietet System 80 eine Reihe von Tastern mit LEDs, die offenbar anstatt des Instrument-Wahlschalters die Anwahl übernehmen und damit eigentlich „direkter“ sind als das Original. Die einstellbaren Parameter entsprechen hingegen dem Original weitgehend und auch der Klang ist nicht nur „nahe dran“ sondern offensichtlich sehr gut getroffen.

Weitere Information

Die 880 ist bereits als Eurorack lieferbar, mehr dazu erfährt man natürlich auf der Website des Herstellers.

Video

Natürlich gibt es noch keine Demos der Desktop-Version, jedoch dürfte sie nicht anders als die Raik-Version klingen, welche sogar Einzelausgänge nicht vermissen lässt. Der Einbau in das Eurorack jedoch bringt keine Vorteile bezüglich der Modulation der Maschine selbst. Sie ist nur in dem Formfaktor für einige praktisch, die ohnehin mit Euroformat arbeiten. Für alle anderen gibt es bald die Desktop-Version.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: