Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

 ·  Quelle: Gibson

Das wurde aber auch Zeit! Gibson wird originalgetreue Nachbildungen der berühmten 1964er Tony Iommi Monkey SG Special fertigen.

Tony Iommi Monkey SG Special

Iommis Original wurde im Laufe der Jahre stark nach seinem persönlichen Geschmack modifiziert. So erhielt sie beispielsweise Tonabnehmer mit geringerem Output, die in Großbritannien vom bereits verstorbenen John Birch handgewickelt wurden.

Affe an der Fidel

Die Instrumente bekommen natürlich auch den „Fiddling Monkey“ – einen Aufkleber mit einem Affen an der Fidel, wegen dem Sabbath-Fans der Gitarre den Spitznamen Monkey gaben. Weitere Modifikationen sind ein Nullbund und sogar die übrigen Bohrlöcher der ehemals verbauten Brücke.

Limited Edition

Fans verehren die rote SG fast genauso sehr wie den Spieler selbst. Da liegt es nahe, dass sie in Gibsons Custom Shop originalgetreu nachgebaut wird. Diesmal kommen sogar Linkshänder auf ihre Kosten, denn Tony ist bekanntlich selbst einer.

Die Veröffentlichung wird streng auf eine Auflage von 50 Stück limitiert sein. Davon sind 25 Rechtshänder-Versionen und 25 Linkshänder-Versionen.

Zubehör

Wie auch bei Fenders Custom Shop-Modellen bekommt der Käufer einige erfreuliche Zugaben. Die Gitarre wird im Sarg geliefert, dem üblichen Coffin Case. Außerdem gibt’s eine Nachbildung von Iommis Ledergurt und das berühmte silberne Kreuz zum Umhängen.

Preis

Ein offizieller Preis ist noch nicht bekannt, doch seid versichert, dass ein solche exklusives Instrument nicht günstig sein wird.

Wer mehr über die legendäre Gitarre erfahren möchte, kann sich unten das sehr schön ausgearbeitete Video ansehen.

Weitere Informationen

Video

NAMM 2020 - Videobanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.