von Florian Pilz | 4,7 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Synthesizer in Filmen dienten Hollywood schon immer als Inspiration. Die legendärsten Synth-Cameos gereiht nach dem IMDb Ranking.

Synthesizer in Filmen dienten Hollywood schon immer als Inspiration. Die legendärsten Synth-Cameos gereiht nach dem IMDb Ranking.  ·  Quelle: Shutterstock / aPhoenix photographer / logoboom / Korg / Yamaha / Buchla

ANZEIGE

Audiotechnologie und Synthesizer in Filmen dienten Hollywood schon immer als Inspiration. Sei es die Oberfläche einer Oberheim DX Drum Machine in Star Trek 6 oder Jodie Foster, die mit einem Eventide Ultra Harmonizer DSP 4000 “Contact” zu Aliens aufnimmt. Manchmal übernehmen Synthesizer in Filmen und Fernsehserien aber auch die Hauptrolle – zumindest für einzelne Szenen. Hier die legendärsten Synth-Cameos gereiht nach dem IMDB Ranking.

ANZEIGE

Buchla für EDM??? Blasphemie!!!

We are your Friends (2015) – Buchla Music Easel

Das DJ/Producer-Drama “We are your Friends” war alles andere als ein Erfolg. Dafür gibt es viele Gründe. Die zum Einsatz kommenden Synthesizer waren es vermutlich nicht. Zac Efron darf hier nicht nur einen Microkorg und ein Wurlitzer E-Piano spielen, sondern immerhin auch eine seltene original Buchla Music Easel. Allerdings hält sich das Drehbuch nicht immer an historische Fakten. So wird beispielsweise die Verwendung des Synths aus dem Jahre 1973 in David Bowies 1969 Song Space Oddity gepriesen. Es ist außerdem davon abzuraten, den Kofferdeckel des Vintage Schätzchens an die Lautsprechermembrane der Studiomonitore zu lehnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aliens hassen FM Synthesizer in Filmen

Monsters vs. Aliens (2009) – Yamaha DX7

Yamahas DX7 hat die neuere Musikgeschichte geprägt wie kaum ein anderes Instrument. Die Verwendung für die Kommunikation mit Aliens geht in diesem Computeranimationsfilm jedoch gründlich schief. Zwar ist die Performance des US-Präsidenten von Harold Faltermeyers “Axel F” in Ermangelung anderer Worte “groovy” – die Aliens sind allerdings nicht gerade erfreut. Tatsächlich kommt der FM Synth im Originalsong aus dem Film Beverly Hills Cop nur für den Marimba Sound zum Einsatz, während die anderen Elemente analogen Klassikern wie dem Roland Jupiter-8 und Moog Modular entstammen. Schließlich können auch Außerirdische Gear Snobs sein.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Drum-Machine mit der Space Cowbell statt Synthesizer in Filmen

Bob’s Burger S10.E11 – Drumforgiven (2020) – Korg Electribe ER-1

Die vermutlich authentischste Synthesizer Cameo in der jüngeren Film- und Seriengeschichte ist die Liebeserklärung des Cartoon-Characters Gene Belchers an die Korg Electribe ER-1 Drum-Machine. Der überzeugte Casio User ist in seiner Begeisterung für den klassischen Percussion-Synthesizer vermutlich nur von Martin Stimming übertroffen. Bemerkenswert ist hier die überaus glaubwürdige Darstellung von Electribe Workflow und Klangästhetik.

Die Electribe ER-1 ist in der aktuellen Korg Collection 4 enthalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aliens lieben analoge Synthesizer in Filmen

Close Encounters of the 3rd Kind (1977) – ARP 2500

Der prominente Auftritt des ARP 2500 in Die unheimliche Begegnung der 3. Art ist legendär. Eine vollständige Main Unit des Vintage Modular Synthesizers mit zwei Wing Cabinets und einem Doppel Manual wurde im Film von Phil Dodds, dem Vice President of Engineering von ARP, bedient. Ungeachtet dessen klingt das ikonische, aus fünf Tönen bestehende Motiv von John Williams dann doch verdächtig nach einem richtigen Orchester. Kein Wunder, dass die Aliens mit einer Tuba antworten.

ARP 2600 M

ARP 2600 M

Kundenbewertung:
(2)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blau machen durch Sampling

Ferris Bueller’s Day Off (1986) – E-mu Emulator II

Die damals neue Sampling-Technologie war in den 80ern überall, mitunter auch in den Jugendzimmern junger Hollywoodstars. In der Teenager Komödie Ferris macht blau schaffte es sogar ein Emulator II in Matthew Brodericks Kemenate. Bemerkenswert bei einem Einführungspreis von 8000 Dollar. Folgerichtig wird das Sampler-Schlachtschiff zur chromatischen Wiedergabe von Körpergeräuschen verwendet. Andererseits hätte für die von einer ungesunden Verdauung zeugende Interpretation von Strauss’ “An der schönen blauen Donau” im Film aber auch ein Casio SK1 gereicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Synthesizer in Filmen

Viele dieser Musikinstrumente haben schon einige Jahre auf dem Buckel, viele Sounds des Yamaha DX7, Buchla Music Easel und E-mu Emulator II lassen sich aber mit der aktuellen Arturia V Collection 9 erzeugen.

Arturia V Collection 9 Download

Arturia V Collection 9 Download

Kundenbewertung:
(6)

Selbstverständlich ist unsere Liste nicht vollständig. Erwähnt seien hier des weiteren ein Minimoog und ARP 2600 in Fame (1980), der futuristische Yamaha GX-1 in The Running Man (1987) und sogar ein Concertmate MG-1 in Miami Vice (S01.E04, 1984) sind nur die Spitze des Eisbergs. Welche elektronischen Musikinstrumente sollten hier auf keinen Fall fehlen? Wir freuen uns auf einen Kommentar von euch!

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Synthesizer in Filmen dienten Hollywood schon immer als Inspiration. Die legendärsten Synth-Cameos gereiht nach dem IMDb Ranking.

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

4 Antworten zu “Synthesizer in Filmen – Das IMDb Ranking”

    Stephan Dargel sagt:
    0

    Einen habe ich noch: In „Masters of the Universe“ verbrennt in einem Musikgeschäft ein Rhodes Chroma Polaris und – wer es noch nicht bemerkt hat – in „Jagd auf Roter Oktober“ hängt im US-U-Boot eine Klopapierrolle am Bedienpult (warum??) – aber das tut hier nix zu Sache ;-)

    Behringerbeweber sagt:
    0

    Tja eigentlich fände ich ja Den Artikel interessant, aber nachdem ich gleich die Verkaufslinks zu den aktuellen Synthese bei Thomann gesehen habe, dachte ich jetzt, neee, das kannst ja echt net sein. Kann man denn als Magazin nicht einfach mal unabhängigen und uneigennützigen netten Artikel schreiben? Beim 2600er würde ich auf jeden Fall den Korg nicht kaufen, meine Miete, mein Öltank, mein Auto, mein Frau, meine Kinder und mein Leben versinken in Kosteninlation. Also hilft hier nur der 2600er von Behringer!!!! Ich persönlich hab ihn schon zuhause, muss also garnicht mehr sparen…. Hahaha Behringer? Find ich gut!

      Thomas Martin sagt:
      0

      Wobei ja das praktisch ständig erfolgende „Aber Behringer!!!“ Echo auch nicht mehr wirklich unabhängig und entspannt ist.

    vanessa sagt:
    0

    Einer meiner ersten Gedanken war auch Bobs Burger. Auch in einer anderen Episode in der diverse Synths, Sampler etc vorkommen erkennt man sofort um welche es sich handelt. Im Vergleich zu anderen Cartoons haben die Macher wohl auch privates Interesse was das Thema angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert