von stephan | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Fender

ANZEIGE

Die ersten Instrumente, die auf den Namen Squier hörten, hatte Fender 1982 rausgebracht. Ziel war es, in Zeiten von günstigen Fernost-Kopien, echtes Fender-Design zu günstigen Preisen für Einsteiger anzubieten. 40 Jahre später erfreut sich die Einsteigermarke immer noch großer Beliebtheit. Und das wird gefeiert – mit der Squier 40th Anniversary Collection.

ANZEIGE
ANZEIGE

Squier 40th Anniversary

Die Squier 40th Anniversary Collection enthält Spezialversionen der altbekannten und beliebten Modelle: Telecaster, Stratocaster, Jazzmaster, Precision Bass und Jazz Bass Modelle. Was bin ich froh, dass auch Bässe dazu gehören! Alle sind erhältlich als Gold Edition und Vintage Edition.

Die Vintage Edition ist eine Hommage an die ersten Squier Modellgenerationen. Mit Chrom-Hardware im Aged-Look, einem eloxierten Alu-Pickguard in Schwarz oder Gold, Ahornhals mit Vintage-Tönung, gravierter Jubiläums-Halsplatte sowie einem seidenmatten Finish auf Hals und Body.

Die Gold-Editionen sind alle mit einem eloxierten Aluminium-Pickguard, passender goldener Hardware und einem gebundenen indischen Lorbeer-Griffbrett mit klassischen Blockeinlagen ausgestattet.

40th Anniversary Stratocaster

Den Anfang der zehn 40th Anniversary-Modelle macht – wenig überraschend – eine Stratocaster. Sie ist ab Werk mit einem Satz hauseigener Alnico V Singlecoil-Tonabnehmer mit traditioneller Strat-Verdrahtung ausgestattet.

Die Vintage Edition ist mit einem goldeloxierten Schlagbrett in Satin Seafoam Green und Satin Sonic Blue oder mit einem schwarz eloxierten Schlagbrett in Satin Wide 2-Color Sunburst erhältlich.

Squier Strat 40th Anniv SFG

Squier Strat 40th Anniv SFG

Kundenbewertung:
(2)
Squier Strat 40th Anniv SNB

Squier Strat 40th Anniv SNB

Kundenbewertung:
(1)
Squier Strat 40th Anniv W2CSB

Squier Strat 40th Anniv W2CSB

Kundenbewertung:
(3)

Die Varianten der Gold Edition kommen entweder in Lake Placid Blue, Ruby Red Metallic oder Sienna Sunburst, mit großen Kopfplatten und Blockeinlagen.

Squier 40th Anniv. Strat LPB

Squier 40th Anniv. Strat LPB

Kundenbewertung:
(3)
Squier 40th Anniv. Strat RRM

Squier 40th Anniv. Strat RRM

Kundenbewertung:
(2)
Squier 40th Anniv. Strat SSB

Squier 40th Anniv. Strat SSB

Kundenbewertung:
(7)

Telecaster

Als nächstes: die Teles. Die Vintage Edition 40th Anniversary Telecaster kommt mit einem schwarz eloxierten Schlagbrett und einem doppelt gebundenen Korpus, der entweder in Satin Vintage Blonde, Satin Mocha oder Satin Dakota Red lackiert ist.

Squier Tele 40th Anniv VB

Squier Tele 40th Anniv VB

Kundenbewertung:
(2)
Squier Tele 40th Anniv SM

Squier Tele 40th Anniv SM

Kundenbewertung:
(2)
Squier Tele 40th Anniv DKR

Squier Tele 40th Anniv DKR

Kundenbewertung:
(2)

Die Gold Edition ist entweder in Schwarz oder Sherwood Green Metallic erhältlich.

Squier 40th Anniv. Tele BLK

Squier 40th Anniv. Tele BLK

Kundenbewertung:
(6)
Squier Tele 40th Anniv VB

Squier Tele 40th Anniv VB

Kundenbewertung:
(2)

Jazzmaster

Wenn euch ein erschwinglicher Offset gefällt, schaut euch diese 40th Anniversary Jazzmasters an! Hier gibt es tolle Farbkombinationen und günstige Preise. Die Vintage Edition kommt mit einem goldeloxierten Schlagbrett in Satin Seafoam Green oder Satin Desert Sand daher.

Squier Jazzmaster 40th Anniv SFG

Squier Jazzmaster 40th Anniv SFG

Kundenbewertung:
(2)
Squier Jazzmaster 40th Anniv DS

Squier Jazzmaster 40th Anniv DS

Kundenbewertung:
(3)

Die Gold Edition ist entweder in Lake Placid Blue oder Olympic White erhältlich.

Squier Jazzmaster 40th Anniv LPB

Squier Jazzmaster 40th Anniv LPB

Kundenbewertung:
(6)
Squier Jazzmaster 40th Anniv OW

Squier Jazzmaster 40th Anniv OW

Kundenbewertung:
(7)

40th Anniversary Precision Bass

Zeit für Bässe! Am auffälligsten ist natürlich die Gold Edition mit diesem ganz besonderen Preci in Lake Placid Blue oder Black mit Blockeinlagen. Für mich ganz klar die Favoriten der gesamten Serie! Na ihr Puristen, geht das für euch klar oder ist das ein No-go? :oP

Squier 40th P Bass LPB

Squier 40th P Bass LPB

Kundenbewertung:
(7)
Squier 40th P Bass Black

Squier 40th P Bass Black

Kundenbewertung:
(5)

Währenddessen gibt es bei der Vintage Edition ein Satin Vintage Blonde oder Satin Dakota Red Finish hat. Gute Farben! Das ist bei Fender wahrlich nicht immer der Fall.

Squier 40th Anni. P-Bass VB

Squier 40th Anni. P-Bass VB

Kundenbewertung:
(2)
Squier 40th Anni. P-Bass DR

Squier 40th Anni. P-Bass DR

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Jazz Bass

Natürlich dürfen wir auch den Jazz Bass nicht vergessen. Die Gold Edition ist entweder in Olympic White oder Ruby Red Metallic erhältlich, während die Vintage Edition wahlweise in Satin Seafoam Green oder mit einem schwarz eloxierten Schlagbrett in Satin Wide 2-Color Sunburst kommt.

Squier 40th Jazz Bass OW

Squier 40th Jazz Bass OW

Kundenbewertung:
(3)
Squier 40th Jazz Bass RRM

Squier 40th Jazz Bass RRM

Kundenbewertung:
(9)
Squier 40th Jazz Bass SFG

Squier 40th Jazz Bass SFG

Kundenbewertung:
(2)
Squier 40th Jazz Bass W2CS

Squier 40th Jazz Bass W2CS

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Squier 40th Anniversary Stratocaster: Fender
  • 40th Anniversary Telecaster: Fender
  • Squier 40th Anniversary Jazzmaster: Fender
  • Schaut euch nur mal den blauen Preci an!: Fender
  • 40th Anniversary Jazz Bass: Fender

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Squier 40th Anniversary: Jubiläum in Gold!”

    Leon Bode sagt:
    0

    Einfach nur Wow! DerJazz Bass mit dem goldenen Pickguard und der goldenen Hardware sieht schon fast nach Gretsch aus

    Marco sagt:
    0

    Achja und auch die Preise sind gestiegen, so ein Zufall aber auch. Da hätte ich bereits meinen Bass zuhause, den kenne ich, mit dem bin ich zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert