von Dirk Behrens | 4,5 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Sound-Boutique: Sounds für Super 6, UVI Workstation und Ableton Live

Sound-Boutique: Sounds für Super 6, UVI Workstation und Ableton Live  ·  Quelle: UDO Audio

ANZEIGE

Die Sound-Boutique meldet sich wieder zurück und berichtet diese Woche über neue Sounds für den fantastischen UDO Audio Super 6 Synthesizer. Das Mission 6 genannte virtuelle Instrument von UVI widmet sich hingegen einem Kult-Synthesizer von Alesis. Und außerdem schreiben wir über ein sehr interessantes Pack für Max for Live. Viel Spaß damit und bis nächste Woche!

ANZEIGE
ANZEIGE

GEOSynths Visions Vol 1 für UDO Super 6

UDO Audio hat mit Super 6 einen wirklich ungewöhnlichen Synthesizer veröffentlicht (hier findest du unseren Kurztest der Desktop-Version). Der 12-stimmig polyphone Synthesizer verbindet die Präzision und Flexibilität digitaler Oszillatoren mit analogen Filtern, analogem VCA und einem binauralen analogen Signalpfad. Dreidimensionale Klänge sind nämlich die Spezialität dieses Hybrid-Synthesizers. Natürlich fehlt auch sonst nichts: Es gibt zwei Hüllkurven, einen LFO, eine ganze Modulationsmatrix, Delay- und Chorus-Effekte sowie einen Arpeggiator und Step-Sequencer. GEOSynths macht bei Visons Vol 1 von all diesen Features Gebrauch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Sound-Tüftler Jamie Morden versammelt in Visions Vol 1 insgesamt 64 Patches in acht Soundbänken und lotet damit die Möglichkeiten des Super 6 aus. Das Pack deckt eine ganze Palette verschiedenster Sounds ab. So bekommst du hiermit neue Leads, Pads, Strings, Bässe oder auch „traditionelle“ Sounds. Der Sounddesigner setzt dabei auf viel Filter- und Frequenzmodulation. Bei den Patches spielt expressives Spiel eine wichtige Rolle, GEOSynths empfiehlt deshalb ein ergänzendes Expression-Pedal wie das Moog EP-3 (hier bei Thomann*). Jamie Morden ist laut eigener Aussage von den klanglichen Möglichkeiten des Synthesizers begeistert, eine Vol 2 wäre also bestimmt keine Überraschung.

  • Visions Vol 1 ist auf der Website von GEOSynths aktuell 21,25 US-Dollar (regulär 25 US-Dollar) erhältlich. UDO Audio Super 6 bekommst du als Dekstop-Variante und in zwei Farben mit eingebauter Tastatur, die Preise gehen ab 2249 Euro los, hier eine Übersicht bei Thomann*.
UDO Audio Super 6 Desktop

UDO Audio Super 6 Desktop

Kundenbewertung:
UDO Audio Super 6 Blue

UDO Audio Super 6 Blue

Kundenbewertung:
UDO Audio Super 6 Black

UDO Audio Super 6 Black

Kundenbewertung:

UVI Mission 6

Der Alesis Andromeda A6 ist ein wahres Synthesizer-Monster, das mit 16 Stimmen, zwei Oszillatoren, zwei unterschiedlichen Filtern (inspiriert von Moog und Oberheim), drei LFOs, drei komplexen Hüllkurven, digitalen Effekten, analoger Distortion und unzähligen weiteren Features glänzt. Zu blöd, dass solche „Schiffe“ heute kaum noch gebaut werden und nur für extrem viel Geld zu bekommen sind. UVI nimmt sich für Mission 6 diesem Klassiker an, macht aber keine detailverliebte Emulation daraus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über 33000 Samples hat UVI zunächst von dem Synthesizer aufgenommen und im nächsten Schritt daraus 400 Presets und über 340 Layer erstellt. Dieses ganze Soundmaterial ist in diversen Kategorien unterteilt und deckt Stile von 80er-Pop bis zu modernem Hip-Hop ab. Und auch für Film-Scores sollst du Mission 6 verwenden. UVI hat darauf geachtet, dass du ordentlich an den Sounds herumschrauben kannst und ein Preset immer auch als Basis für etwas völlig Neues dient. Das Interface soll nicht nur optisch an den Klassiker erinnern, sondern ebenso tiefgreifende Optionen bieten. Das bedeutet volle Kontrolle über Oszillatoren, Filter, Hüllkurven, LFO, Step-Modulator, zwei Arpeggiatoren oder die Effekt-Sektion.

  • UVI Mission 6 sieht nach der aktuell günstigsten Methode aus, sich die Sounds des Andromeda A6 in eigene Produktionen zu holen. Die kostenlose UVI Workstation oder der Falcon Synthesizer sind die Voraussetzung – beide laufen standalone oder als Plug-in auf macOS sowie Windows. Bis zum 8. August 22 bezahlst du 49 Euro statt der regulären 79 Euro. Alle Infos bei findest du bei UVI.

Sequencer Electronics Memory Knob für Ableton Live

Die Erweiterung Max for Live ist natürlich wieder die Voraussetzung hier. Was M4L – so die Kurzform – immer wieder so interessant macht, sind die Möglichkeiten, Ableton Live in den Funktionen zu erweitern. Einige Ideen sind so gut, dass diese vielleicht sogar mal als natives Device in der DAW landen sollten. Ein gutes Beispiel dafür ist der Memory Knob.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Prinzip ist schnell erklärt. Memory Knob ist wie eine Kreuzung aus Looper und Automations-Werkzeug. Mit anderen Worten: Drehst du an einem vorher zugewiesenen Regler, merkt sich Memory-Knob das und spielt diese Bewegung dann in einer Dauerschleife ab. Theoretisch könntest du natürlich auch einfach in Ableton Live eine Automation aufzeichnen, vorher einen Loop einstellen und das Ergebnis der Aufnahme dann immer wieder kopieren. Aber so geht es einfach schneller und befördert kreative Spielereien – außerdem kannst du problemlos mehrere Instanzen des Memory Knobs hintereinander legen. Die Loop-Länge lässt sich übrigens zwischen einem und acht Takten auswählen.

Tipp: Die aufgenommene Bewegung des Memory Knob geht beim Speichern des Live Sets verloren. Deshalb musst du eine damit modulierte Passage vorher als Audio aufnehmen und dieses Material dann als Basis für weitere Bearbeitungen nehmen.

Ableton Live 11 Suite Download

Ableton Live 11 Suite Download

Kundenbewertung:

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Sound-Boutique: Sounds für Super 6, UVI Workstation und Ableton Live

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

8 Antworten zu “Sound-Boutique: Sounds für Super 6, UVI Workstation und Ableton Live”

    Radium sagt:
    0

    Leider ist der Memory Knob absolut sinnlos, weil die Bewegung nicht im Live Set gespeichert wird. Auf deren Seite steht „Memory will not be saved with Live Set, Set closed memory lost“.

      Dirk Behrens sagt:
      1

      Das stimmt. Aber deswegen ist er sinnlos?

        Radium sagt:
        0

        Na klar, du müsstest die Kurven ja dann aufnehmen. Dann kannst es gleich direkt ohne das Plug-In machen und am jeweiligen Regler drehen und im Loop aufnehmen. Oder übersehe ich da jetzt etwas?

          Dirk Behrens sagt:
          0

          „Theoretisch könntest du natürlich auch einfach in Ableton Live eine Automation aufzeichnen, vorher einen Loop einstellen und das Ergebnis der Aufnahme dann immer wieder kopieren. Aber so geht es einfach schneller und befördert kreative Spielereien – außerdem kannst du problemlos mehrere Instanzen des Memory Knobs hintereinander legen.“
          Ich glaube du kannst auch eine Kopie anlegen und dann diese Bewegung wieder neu mappen.
          Aber auch egal – wenn du der Meinung bist, dass dir das nichts bringt, ist es vielleicht auch so.

            donnie sagt:
            0

            da finde ich den envelope follower, der schon ab live 10 mit dabei ist aber effizienter. und man braucht nicht extra geld ausgeben.

          Kai sagt:
          0

          Du kannst einfach die Audiospur aufnehmen, dann ist die Automation gleich mit drin.

            Kai sagt:
            0

            Du kannst die Midi-Spur mit der Automation und den Plugins einfach als Audio aufnehmen, dann ist alles mit drin. Man hat danach zwar weniger Kontrolle, aber das ist für den kreativen Prozess ja nicht unbedingt schlecht.

    Darko sagt:
    0

    Memory Knob und Andromeda-Library gekauft, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.