Geschätzte Lesezeit: 57 Sekunden

Ab sofort ist der iLok be Softube nicht mehr Pflicht  ·  Quelle: softube.com

ANZEIGE

Das ist doch mal etwas, worüber ich sehr gern berichte. Der Plugin-Hersteller Softube verzichtet ab sofort auf den Pflicht iLok als Lizenzträger. Dieser kann aber optional weiter genutzt werden.

ANZEIGE
ANZEIGE

Ich persönlich empfand den iLok immer als Klotz am Bein. Ich denke, die wenigsten unter uns können den iLok wirklich sinnvoll einsetzen. Schließlich macht der nur Sinn, wenn man an verschiedenen Stationen die gleichen Plugins nutzen möchte. Wer nur ein Audio-System hat, für den ist es nichts anderes als eine zusätzliche Investition und mögliche Fehlerquelle. Und in Zeiten von sinkenden USB-Anschlüssen an Laptops ohnehin fraglich, wie lange das noch so weitergehen kann.

Softube wird in Zukunft den Käufer entscheiden lassen, ob er seine Lizenz auf den iLok schieben möchte oder direkt auf den Computer. Das iLok License Center ist jedoch weiterhin obligatorisch – immerhin kam Softube nicht auf den „tollen“ Gedanken, eine eigene Software-Lösung dazu vorzustellen. Schließlich hat man als DAW-Nutzer davon schon genug auf dem Rechner. Eine sehr gute Entwicklung, von der sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden sollten. Vielleicht erlebe ich ja noch.

Mehr Infos findet ihr bei Softube.

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.