Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Samples der Woche: The Pool Project, Whale Bone Percussion, Landforms

Samples der Woche: The Pool Project, Whale Bone Percussion, Landforms  ·  Quelle: Glitchedtones

Samples der Woche: Spitfire Audio ist mal wieder dabei und bringt eine Library, die in einem Schwimmbad aufgenommen wurde. Glitchedtones hat einen Walwirbel am Strand gefunden und daraus ein Percussion-Instrument gemacht. Slate + Ash will mit einer Kombination aus Sampler und Synthesizer Orchester-Librarys aufmischen. AngelicVibes verschenkt das Free RnB Sample Pack 2021.

ANZEIGE
ANZEIGE

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Spitfire Audio Oliver Patrice Weder – The Pool Project

Spitfire Audio Oliver Patrice Weder – The Pool Project

Spitfire Audio Oliver Patrice Weder – The Pool Project

Der englische Hersteller Spitfire Audio hat sich mit dem Komponisten Oliver Patrice Weder zusammengetan und veröffentlich The Pool Project. Dafür wurden verschiedene Instrumente und Spieltechniken in einem schön hallenden Pool-House – sprich Schwimmbad – aufgenommen. Als Ausgangsmaterial dafür dienten Gesänge (von Solo bis Trio), Holzblasinstrumente, Piano, Percussion und auch ein paar elektronische Loops.

Ein paar ausgewählte Effekte und Kontrollen geben euch so einige Möglichkeiten zum Bearbeiten der 40 enthaltenen Presets. 13 Reverbs bekommt ihr zusätzlich als Impulsantworten. Mit Fadern stellt ihr mischt ihr die Mikrofonpositionen zusammen oder bestimmt das Tempo des Arpeggiators bei den Synth-Patches. Und ein paar Piano-Patches sind auch noch dabei, das Klavier wurde teilweise präpariert.

Das Plug-in läuft auf Windows (7, 8, 10) sowie macOS (10.10 bis 10.11) und beansprucht 1,7 GB auf der Festplatte. Eine Anleitung mit sämtlichen Details findet ihr auf der Website des Herstellers. 29 Euro kostet die Library, es gibt auch ein Bundle mit der zum Projekt gehörenden Vinyl-LP für 46 Euro.

The Pool Project bei Spitfire Audio

Glitchedtones Whale Bone Percussion

Glitchedtones Whale Bone Percussion

Glitchedtones Whale Bone Percussion

Die ersten Instrumente der Menschheit bestanden vermutlich aus Knochen irgendwelcher Tiere. Und auch im Jahr 2021 werden daraus welche gemacht – in diesem Fall entsteht ein virtuelles Kontakt-Instrument daraus. Als Quelle dient ein Stück Wirbel von einem Wal, das an einem isländischen Strand angespült wurde. Dieser „Knochen“ wurde dann mit Sticks und Schlägeln bearbeitet und über Kontaktmikrofone aufgenommen.

Das Sample-Material eignet sich für Percussion-Sounds, die bei Film, Spiel oder Musik passen sollen. Vier Main-Kits bekommt ihr mit den rohen, unbearbeiteten Aufnahmen, sechs Custom-Kits basieren hingegen auf heftigem Processing. Das Kontakt-Interface gibt euch natürlich einige Features zum weiteren Verbiegen der Sounds. Dazu gehören EQ, Filter, Hüllkurven, Delay und Reverb.

256 Samples stecken hier ebenso als WAV drin, so könnt ihr die Sounds auch alternativ von Kontakt nutzen. Die Vollversion von Kontakt 6.5.3 oder neuer ist ansonsten erforderlich. Der Preis beträgt 14 britische Pfund, also circa 16 Euro.

Whale Bone Percussion bei Glitchedtones

Slate + Ash Landforms

Slate + Ash Landforms

Slate + Ash Landforms

Der Hersteller Slate + Ash will mit Landforms einen neuartigen Ansatz für Orchester-Librarys abliefern. Das Kontakt-Instrument will zu diesem Zweck Optionen für die Klangbearbeitung anbieten, die ihr sonst eher von Synthesizern kennt. Der Hersteller beschreibt es als ein Instrument, dessen Wurzeln im Orchester liegen, sich gleichzeitig aber fremd- und einzigartig anfühlt.

Die Kern-Library nimmt 200 als Multisamples vorliegende Artikulationen verschiedener Instrumente, die in dem Wood Room der Real World Studios aufgenommen wurden. Natürlich gibt es verschiedene Mikrofonpositionen, die ihr hier dynamisch zusammenstellen könnt. 50 Sound-Sources dienen als zusätzliche Layer. Dafür wurden die Aufnahmen der Instrumente durch Eurorack-Module gejagt, mit Granular-Synthesizern, Pedalen, Amps oder Kassetten bearbeitet.

Die Engine des Sample-Instruments selbst gibt euch gleich eine Fülle an Möglichkeiten für weiterführendes Sounddesign. Dazu gehören Macro-Effekte, Mix-Werkzeuge, LFOs oder sogar Tricks wie physikbasierte Modulationen. Und auch eigene Samples lassen sich übrigens einbinden.

Kontakt in der Version 6.5.3 ist Voraussetzung – auch der kostenlose Kontakt Player wird unterstützt und ist im Download enthalten. Die 222 Artikulationen, 177 Combos und 421 Presets beanspruchen 12898 Samples und unkomprimiert 104 GB auf der Festplatte. 291 britische Pfund müsst ihr bezahlen – knapp 340 Euro. Weitere Infos inklusive einer Anleitung findet ihr auf der Website.

Landforms bei Slate + Ash

Kostenlos: AngelicVibes Free RnB Sample Pack

AngelicVibes Free RnB Sample Pack

AngelicVibes Free RnB Sample Pack

Der Hersteller AngelicVibes veröffentlicht regelmäßig kostenlose Samples. Aktuell sorgt das Free RnB Sample Pack für Freude. Das besteht aus 45 One-Shots und 13 von R ’n‘ B beeinflusste Melodien mit über 30 Stems. Ihr bekommt hiermit sowohl WAV-Samples als auch MIDI-Files. Genug Material, um euch ein paar Stunden die Zeit zu vertreiben. Und wer weiß, vielleicht kommt ja der nächste Hit auf Spotify oder TikTok dabei heraus? Name und E-Mail sind die einzigen Daten, die der Hersteller im Gegenzug für den Download verlangt.

Das Free RnB Sample Pack bei Angelic Vibes

Videos und Klangbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.