Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Samples der Woche: Replikorp 2249, Baritone Guitar Washes, Boom & Bust

Samples der Woche: Replikorp 2249, Baritone Guitar Washes, Boom & Bust  ·  Quelle: Eplex7 DSP / Gearnews

Samples der Woche: Diesmal gibt es wieder ein kostenloses Instrument – soviel schon mal vorab. Ansonsten gibt’s eine wie immer bunt gemischte Tüte. Sci-Fi-Sounds mit Replikorp 2249, ambiente Texturen mit Baritone Guitar Washes und zum Tempo synchronisierte morphende Klänge aus Loop Pool : Boom & Bust. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei – das wäre klasse!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Eplex7 DSP Replikorp 2249

Eplex7 DSP Replikorp 2249

Replikorp 2249 von Eplex7 DSP ist ein futuristisch anmutendes Sample-Instrument, das ihr als Plug-in für Windows und macOS downloaden könnt. Der Entwickler hat sich als Hintergrund eine kleine Science-Fiction-Story ausgedacht, die sehr nett ist, aber jetzt nicht groß interessiert. Ihr könnt euch diese gerne auf der Website durchlesen. Hier geht es nicht um Literatur, sondern um Musik: Egal ob ihr neue Tunes oder Musik für Spiele und Film machen wollt, das Plug-in hilft euch mit über 80 auf Multisamples basierenden Sounds, FX, Wellenformen und Soundscapes aus. Für die Bearbeitung bekommt ihr Hoch-/Tiefpass-Filter, einen LFO, eine ADSR-Hüllkurve, Panning-Regler und ein integriertes Reverb spendiert. Außerdem gibt’s eine Glide-Funktion sowie Mono- und Polyphonie-Modus. Velocity wird ebenfalls unterstützt. Die Sound-Engine streamt das notwendige Audiomaterial von der Festplatte, das soll den Prozessor entlasten.

Replikorp 2249 ist als VST, VST3 und AU für macOS und Windows erhältlich. Der Download ist 966 MB groß. Eine Liste der gesampleten Sounds findet ihr auf der Website. Aktuell ist das Plug-in im Angebot: Ihr bezahlt 16,49 Euro anstatt 34,49 Euro.

Hier geht es zum Produkt

Riot Audio Baritone Guitar Washes

Riot Audio Baritone Guitar Washes

Ambient-Klänge mit einer Bariton-Gitarre? Warum denn nicht! Das Kontakt-Instrument Baritone Guitar Washes macht es möglich. Der italienische Ambient-Musiker Eraldo Bernocchi hat sich eine spezielle Bariton-Gitarre mit Aluminium-Hals anfertigen lassen und dann mit dieser einen ganzen Stapel von Aufnahmen gemacht. Diese bilden nun die Grundlage für die in Kontakt gebaute WASHES Sound Engine. Die drei Layer Body, Grit und Air sind für den entstehenden Sound verantwortlich. Body besteht aus den vielfältigen Gitarren-Samples, Grit hat einer eher verzerrten und dissonanten Charakter, Air sorgt für luftige Sounds wie beispielsweise feines Rauschen. Damit richtig Bewegung reinkommt, morphen diese Layer nach euren Einstellungen und formen so den Sound. Obendrauf bekommt ihr einen EQ, drei Filtertypen (Hoch-, Tief- und Bandpass), einstellbare Verzerrung sowie einen Delay- und Reverb-Effekt.

Baritone Guitar Washes läuft mit der Vollversion von Kontakt 5.8 und kostet bis zum 19. Februar 2020 39 Pfund statt 59 Pfund.

Hier geht es zum Produkt

Sound Dust Loop Pool : Boom & Bust

Sound Dust Loop Pool : Boom & Bust

Loop Pool : Boom & Bust macht cineastische Sounds und Klänge, die zum Tempo der Musik morphen. Das klingt doch supergut. Als Quellen dienen allerhand Sachen, egal ob akustische und analoge Instrumente, Drums und Drummachines oder auch Found- und Foley-Sounds. Der Hersteller betont, dass hier nichts aus digitalen Quellen kommt – meistens wurden die Aufnahmen auch noch durch diverses Outboard-Gear gejagt. Neben diesem ganzen Material bekommt ihr zusätzlich über 500 Loops, die ihr in der DAW oder im Sample-Instrument der Wahl durch den „Fleischwolf“ jagen dürft. Der interessante Aspekt dieses Instruments ist das Echtzeit-Morphing mit Modwheel oder MIDI-CC. Vier Stem-Variationen benutzt Boom & Bust dafür. Außerdem könnt ihr Filter, Tape-Sättigung, diverse Convolution-Effekte und mehr über ein X/Y-Pad steuern. Je nachdem, welche Kontakt-Version ihr benutzt, bekommt ihr zusätzliche Features (wie Replika-Delay-Effekte). Ich finde das einen guten Ansatz: Kontakt 6 bietet viele interessante neue Funktionen, allerdings ist noch nicht jeder umgestiegen (auch ich benutze immer noch Kontakt 5).

Loop Pool: Boom & Bust ist insgesamt 1,7 GB groß. Ihr benötigt die Vollversion von Kontakt 5.8 oder Kontakt 6.1.1. Der Preis beträgt 40 Pfund, der Code BOOM20 bringt 20 % Rabatt bis zum 12. Februar 2020.

Hier geht es zum Produkt

Kostenlos: Reflekt Audio Mouthin’ Off

Reflekt Audio Mouthin’ Off

Auf Reflekt Audio ist in Bezug auf Geschenke immer wieder Verlass. Aktuell zum Beispiel: Das Plug-in Mouthin’ Off verwandelt eure DAW in eine Beat-Box! Lauter Drum-Sounds, die mit dem Mundraum gemacht wurden. 164 Samples stecken hier drin, Kicks, Snares, Hi-Hats und Percussion sind dabei. Damit ihr den Sound noch ein bisschen „pimpen“ könnt, gibt’s ein paar Effekte.

Mouthin’ Off ist als VST Plug-in für macOS und Windows erhältlich. Der Download ist 26,6 MB groß, entpackt müsst ihr 128 MB einplanen. Normalerweise kostet das Plug-in 25 US-Dollar – im Augenblick müsst ihr aber nichts bezahlen!

Hier geht es zum Produkt

Videos und Klangbeispiele

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: