Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
TR-808 Vinyl-Pressung

TR-808 Vinyl-Pressung  ·  Quelle: Roland

ANZEIGE

Mal wieder feiern wir den 808-Day und zu diesem Anlass gibt es ein superlimitiertes TR-808 Vinyl von Roland in Zusammenarbeit mit Serato. Wer das Doppel-Vinyl mit exklusiven 808-Beats von diversen namhaften Künstlern ergattern will, muss sich aber sputen und ein paar Euros in die Hand nehmen.

ANZEIGE
ANZEIGE

TR-808 Vinyl

Das exklusive Vinyl-Pack wird nur für eine kurze Zeit verfügbar sein, denn der Vorrat ist begrenzt. Außerdem gibt es die Schallplatten nur, wenn man den vor zwei Jahren auf dem Markt erschienen Roland DJ-808 Controller kauft.

Auf der A-Seite der Platten sind Beats von Marley Marl, Just Blaze, Egyptian Lover, DJ QBert, Silva, Tyree Cooper, Machinedrum und weiteren Musikern vertreten. Die Tracks sind in unterschiedlichen Tempi, damit für jeden Geschmack was dabei ist. Am Ende ist immer eine Endlosrille.

Die B-Seiten sind mit einem Timecode versehen, um damit Digital Vinyl Systeme (DVS) zu steuern.

Die Roland DJ-808 verfügt über Phono-Eingänge und kann gegebenenfalls auch als Standalone-Mixer fungieren, beherrscht aber auch DVS mit ihrer Anbindung zu Serato DJ. Neben Performance Pads, integrierten Jog-Wheels und anderen Spielereien sticht natürlich die eingebaute TR-Drumsektion hervor. Diese kann recht authentisch die weltberühmten Drums von 808, 909, 707 und 606 wiedergeben und verfügt auch über einen Stepsequencer.

Wer das nötige Kleingeld von knapp 990 Euro gerade locker hat und schon lange mit einer Roland DJ-808 liebäugelt, sollte vielleicht jetzt zuschlagen. Wer weiß, wie viel dieses Vinyl vielleicht mal wert ist. In dem Bundle ist zusätzlich das Serato DJ Pro DVS Expansion Pack im Wert von 99 Dollar enthalten.

Mehr Infos und News zum 808-Day

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

8 Antworten zu “Roland und Serato feiern 808-Day mit limitierten TR-808 Vinyl”

  1. lena sagt:

    roland sollte lieber wieder vernünftige geräte bauen anstatt diese endlosen gimmiks. aber da wird wohl nichts mehr kommen. zum glück gibt es mittlerweile genügend alternativen.

    • titanensee sagt:

      Da stimme ich zu 100% zu – was mache ich mit einem (also „1“) Vinyl – Toll Roland. Wie wäre es mit einer Erweiterung der AIRA-Serie. Mein System 1 braucht mal wieder ein paar neue PlugOuts…

      • lena sagt:

        dachte schon bin alleine mit meiner meiung. aber das konzept scheint ja immer noch bei vielen aufzugehen. aber naja jeder wie er will nur nicht meins. zur updatepolitik von roland sage ich besser nichts da habe ich leider auch schon so einige erfahrungen machen müssen ab einem gewissen punkt wird der supoort einfach eingestellt. drücke dir mal die daumen das es diesmal besser ist. habe kein system 1 aber die plugouts ausprobiert ohne hardware völlig undbrauchbar da die grösse der plugins zwar in der grösse verstellbar sind aber dann total verschwommen. die guis wirken auf mich sowieso sehr lieblos und sehen aus wie aus den späten 90ern. bei den neureren plugins ist es schon ein wenig besser geworden hoffe noch auf ein update der ersten plugins. aber das cloud ding ist genau so eine sache. bei meinen alten rolands werde ich noch bleiben aber neues kommt mir nichts mehr in haus. wie heute mittag schon geschrieben gibt es ja zum glück heute viele firmen die es deutlich besser machen wie ich finde. und wenn ich nochmal einen roland synth brauche dann doch einen von firma B ;) wenn sie denn mal kommen. der sh-101 sieht deutlich besser aus als die mäuseversion ;)

  2. Roland sagt:

    die Adidas Schüchen wurden vergessen, dazu 808 Gleitcreme…Roland ist für die Tonne

    • lena sagt:

      das kann und konnte roland ja schon immer oder seit sehr langer zeit das letzte aus klassikern an kohle rausquetschen was geht. fing mit der TB-303 dann MC-303 an jupiter 8 / jupiter 80 usw usw. aber solange leute den kram immer noch kaufen wirds auch so weitergehen. ist wie es ist ;)

    • lena sagt:

      haha das mit der gleitcreme habe ich ja komplett überlesen, genau die fehlt noch ;) aber damit käme endlich mal wieder was heisses von roland ;) oder so.

  3. lena sagt:

    freu mich auf jedenfall schon auf die behringer version der 808. dann kann meine abgerockte 808 mal öfter eine pause machen ;) ausserdem gefallen mit die grösseren regler sehr gut.

  4. Oliver sagt:

    Yeah!!! Subbass auf Vinyl, Schlimm!
    Ich zitiere Howie Weinberg:“There‘s no format worst for soundquality than vinyl! You have to cut highs and lows so the needly don‘t jumps out all the time. It just sucks soundwise!“
    So ungefähr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.