Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Night Owl Industries Arcane

Night Owl Industries Arcane  ·  Quelle: Night Owl Industries

Night Owl Industries Arcane

Night Owl Industries Arcane  ·  Quelle: Night Owl Industries

Mit Arcane präsentiert Night Owl Industries einen fünfstimmigen Analogsynthesizer mit sehr ungewöhnlichem Konzept. Alle fünf Stimmen lassen sich unabhängig voneinander beeinflussen; gespielt wird über fünf Buttons im Arcade-Stil. Das Ergebnis ist ein unkonventioneller Lieferant polyphoner Drones, Texturen und mehr.

ANZEIGE
ANZEIGE

Night Owl Industries Arcane

Es dürfte eine Weile dauern, bis man den Night Owl Industries Arcane wirklich beherrscht, denn das Bedien- und Spielkonzept haben wir so noch nicht gesehen. Aber ungewöhnliche Ansätze führen bekanntlich zu ungewöhnlichen Ergebnissen!

Der analoge Synthesizer kann über die Buttons auf der rechten Seite oder über CV gespielt werden. Die fünf Stimmen lassen sich mit den Bedienelementen auf der linken Seite unabhängig voneinander verändern. Für jede Stimme gibt es einen Fader für das Filter, ein Drehpoti für die Frequenz und einen Schalter zur Aktivierung des CV-Eingangs. Weitere Synthesekomponenten wie Hüllkurven oder VCAs bietet der Arcane nicht.

Mit den ergonomisch angeordneten Arcade-Buttons lassen sich die Stimmen triggern. Zusätzlich gibt es für jede Stimme einen Hold-Schalter. Interessant ist die Anordnung der Bedienelemente, die sich an den Händen orientiert. Links und rechts gehen die Stimmen jeweils von innen nach außen: Der Daumen beider Hände steuert Stimme 1, der Zeigefinger Stimme 2 usw. Das ist ungewöhnlich, dürfte aber ein organisches Spielgefühl vermitteln. So weiß die eine Hand sofort, was die andere gerade tut.

Die fünf Stimmen werden auf zwei Busse verteilt, deren Lautstärkeverhältnis mit einem Regler einstellbar ist. Die Stimmen 1-4 werden zu einer Gruppe zusammengefasst, während Stimme 5 alleine steht. Dadurch soll es laut Night Owl Industries zum Beispiel möglich sein, Stimme 5 durch einen Sequencer zu steuern, während man die übrigen vier Stimmen live spielt. Für beide Busse gibt es zudem je eine TRS-Buchse, über die sich externe Effekte einschleifen lassen. Da die Klangerzeugung des Arcane selbst nicht sonderlich vielseitig ist, kommt das sehr gelegen, um die Bandbreite möglicher Sounds zu vergrößern.

Der Arcane ist sicherlich kein herkömmlicher Synthesizer. Wer jedoch gern mit Drones und polyphonen Texturen experimentiert, dürfte Gefallen an dem Konzept finden.

Preis und Verfügbarkeit

Der Night Owl Industries Arcane wird in den USA handgefertigt. Der Synthesizer kann noch bis Freitag, den 5. Juni, zum Preis von 300 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung der vorbestellten Exemplare soll dann innerhalb von 30 Tagen erfolgen.

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.