von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie - neue Monitore für DJs und Producer

NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie - neue Monitore für DJs und Producer  ·  Quelle: Pioneer DJ

ANZEIGE

Budget-Monitore für DJs und Producer! Die drei Modelle der Pioneer DJ DM-Serie lassen sich in beiden Szenarien einsetzen. So soll ein Switch auf der Rückseite die Frequenzkorrektur automatisch auf das jeweilige Szenario anpassen. Und anlässlich der NAMM 2022 hat Pioneer DJ seine Monitor-Serie zwei Vier-Zoller und einen Fünf-Zoller der Serie vorgestellt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Pioneer DJ DM-Serie: Großer Sound für DJs und Producer

Der Fünf-Zoll-Monitor DM-50D-BT ist fast baugleich zum im Herbst 2021 erschienen DM-50D. Denn beide sind 2-Wege-Aktiv-Monitor-Lautsprecher. Und hier ist der Hochtöner ein Hochtöner eine Dreiviertel-Zoll-(19 Millimeter)-Weichkalotte. Dazu sitzt darunter ein Fünf-Zoll-Tieftöner (127 Millimeter). Auf der Rückseite des Monitors gibt es mehrere Anschlussmöglichkeiten. So gibt es drei Signaleingänge: Ein TRS-6,3-Millimeter-Klinke-Stereo-Paar, eine 3,5-Millimeter-Miniklinke-Buchse und Ein Cinch-Stereo-Eingang. Dazu gibt es als Ausgang für den Anschluss an eine Anlage oder einen Verstärker noch ein Paar RCA-Stiftbuchsen. Die Besonderheit der BT-Ausführung: Hier können zusätzlich Smartphones, Laptops und Co kabellos per Bluetooth 5.0 verbunden werden.

Die ebenfalls neu vorgestellten Vier-Zoll-Modelle DM-40D und DM-40D-BT ergänzen das Portfolio von Pioneer Dj um die platzsparende Mini-Version. Was Features und Anschlussmöglichkeiten betrifft, fehlt der Eingang der Fünf-Zoll-Ausführung TRS-6,3-Millimeter-Klinke-Stereo-Paar. Dazu ist bei der BT-Version ebenfalls eine Bluetooth-Verbindung möglich.

NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie - neue Monitore für DJs und Producer

NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie – neue Monitore für DJs und Producer

Dazu bringen alle neuen Modelle einen Switch auf der Rückseite mit. Mit diesem wechselt man zwischen einem DJ-Modus und einem Producer-Modus. Bei ersterem sollen die Bässe des Signals verstärkt werden und eine in den Monitoren verbaute DSP passt den Sound für die Club-Atmosphäre an. Und da es beim Producing auf ein möglichst neutrales Signal ankommt, verändert der Wechsel zu diesem Modus das Signal entsprechend.

Preise und Verfügbarkeit

Ein Paar Pioneer DJ DM-50D-BT kostet 269 Euro. Dazu liegt der Preis eines Paares der kleineren Vier-Zoll-Ausführung Pioneer DJ DM-40D-BT bei 199 Euro. Und die Version ohne Bluetooth Pioneer DJ DM-40D schlägt mit 179 Euro pro Paar zu Buche. Alle Modelle der DM-Serie sind jeweils in schwarz und weiß ab sofort erhältlich.

Infos über Pioneer DJs und Monitore

Videos über die Pioneer DJ DM-Serie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Weiße Version des DM-40D-BT.: Pioneer DJ
  • Ein Paar DM-40D.: Pioneer DJ
  • Rückseite des DM-50D-BT.: Pioneer DJ
  • NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie - neue Monitore für DJs und Producer: Pioneer DJ
NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie - neue Monitore für DJs und Producer

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “NAMM 2022: Pioneer DJ DM-Serie – neue Monitore für DJs und Producer”

    TomSequ1 sagt:
    0

    Was ist denn links auf dem Schreibtisch für ein weißes kleines Gerät zu sehen? Weiß das zufällig jemand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert