Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Moog entwickelt den Global Synth! Und ihr dürft ein Teil davon sein  

Moog entwickelt den Global Synth! Und ihr dürft ein Teil davon sein.   ·  Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=OtF6sw0ODao

Zum kommenden Moogfest 2016 in North Carolina wird die Firma Moog wie jedes Jahr Innovatives aus dem Synthesizer-Bereich vorstellen. Sie suchen hierfür immer wieder spektakuläre Mods und Ideen von Leuten aus der Szene. Jetzt wurde Moog von dem Sound-Designer Yuri Suzuki eine Idee auf den Tisch gelegt, die sie umsetzen wollen: den Global Synth!

Der Grundgedanke des Global Synth ist die Vernetzung jeder Region der Erde mit den typischen Sounds, Umgebungsgeräuschen, Athmo-Aufnahmen und Stimmen, egal ob menschlich oder von Tieren. Dies soll durch ein riesiges Modular System realisiert werden, das aus verschiedenen Sampler-, Synth- und Effekt-Modulen bestehen soll, die zusammengesteckt eine Landkarte der Welt ergeben. Die Module sollen mit den Sounds aus den jeweiligen Regionen bespielt werden. Die Aufnahmen können dann via Patchkabel gemischt werden oder andere Sounds modulieren. Somit könnte ich zum Beispiel Windgeräusche vom Eiffelturm mit einer Aufnahme der New Yorker Metro mischen und durch einen Digeridoo Sound modulieren lassen.

Das alles hört sich recht spektakulär und spannend an. Es könnte sogar funktionieren. Denn Moog ruft alle Soundbastler auf, an dem Projekt teilzunehmen und Sounds aus der eigenen Umgebung an die Firma zu senden. Bei dieser großen Fanbase werden sicherlich so gut wie alle Bereiche aller Kontinente recht schnell abgedeckt sein. Auch ihr könnt dabei sein! Sammelt eure Aufnahmen und schickt sie, wie unten im Video beschrieben, an die angegebene E-Mail Adresse der Firma Moog. Je spektakulärer eure Sounddaten sind, desto höher sind die Chancen dabei zu sein.

Auf dem diesjährigen Moogfest, das Mitte Mai stattfinden wird, soll das große Projekt schon komplett fertig aufgebaut vorgestellt werden. Hiervon wird es sicherlich viel Video- und Audiomaterial geben. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse und auch auf die Möglichkeiten, die sich hieraus ergeben. Vielleicht ist das eine wegweisende neue Richtung, Synthesizer, Sampler und auch Modular Systeme weiterzuentwickeln? Man wird es sehen.

Mehr Informationen zum Moogfest ihr hier.

Hier ist das Video zu dem Global Synth Projekt von Moog und Yuri Suzuki:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.